Essener Entsorgungsbetriebe starten erste Winter-Kontrollfahrten

Die niedrigen Temperaturen sorgen für die ersten Kontrollfahrten im Winterdienst. Die Entsorgungsbetriebe sagten auf Nachfrage von Radio Essen, dass es vor allem in der Nähe von Flüssen und Teichen und auf Brücken schon glatt auf den Straßen und Wegen sein kann.

© Anja Wölker / Radio Essen

Die niedrigen Temperaturen sorgen für die ersten Kontrollfahrten im Winterdienst. Vor allem in der Nähe von Flüssen und Teichen und auf Brücken auch schon glatt sein kann. Am Wasser liegt das an der hohen Feuchtigkeit in der Luft, auf Brücken am stärkeren Wind. Große Glatteis- oder Schneeeinsätze sehen die Essener Entsorgungsbetriebe aber aktuell noch nicht kommen. Dafür sei der Boden insgesamt noch etwas zu warm. Für den Ernstfall sei man aber schon vorbereitet. Vom 1. November bis Ende März gilt für die EBE die Wintersaison, in der Zeit muss sie genug Mitarbeiter auf Abruf haben um die Streupläne schnell abfahren zu können.

Noch mehr von der EBE


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo