Corona-Talk mit dem Gesundheitsamt Essen: Wie ist die Lage in der Stadt?

Bei Radio Essen haben wir die letzten Wochen darüber gesprochen,wie es mit dem Reisen aussieht, mit der Lage in verschiedenen Branchen - Einzelhandel, Gastronomie, KiTa und Pflege. Wir haben Eure Fragen zu Verbraucherthemen beantwortet, z.B. zu Rückerstattungen bei Veranstaltungen. Aber wie ist die Lage eigentlich da, wo alles zusammenläuft - die Corona-Tests, die Quarantänebestimmungen usw.? Wie ist die Lage beim Essener Gesundheitsamt? Hygiene-Expertin Miriam Rath vom Gesundheitsamt war bei Radio Essen im Talk und hat Eure Fragen beantwortet.

Miriam Rath
© Emily Massenberg/Radio Essen

Das sind die Antworten der Hygiene-Expertin

Seit Wochen ist das Gesundheitsamt Essen damit beschäftigt, Essener auf das Coronavirus zu testen, Quarantäne anzuordnen und wieder aufzuheben. Dazu müssen Hygieneregeln und Verordnungen aufgestellt und kontrolliert werden. Keine einfache Aufgabe, die auch viel Zeit beansprucht. Miriam Rath vom Gesundheitsamt hat im Radio Essen Interview Eure Fragen beantwortet. Die wichtigsten Antworten und den ganzen Talk zum Nachhören gibt es hier.

Nach welchen Kriterien werden Menschen getestet?

Getestet werden nur Menschen, die auch Symptome zeigen. Andere, die zwar Kontakt zu einem Corona-Erkrankten hatten, selbst aber keine Symptome zeigen, müssen 14 Tage in Quarantäne, werden aber nicht getestet. Da jeder, der zu einem Erkrankten Kontakt hatte, sowieso eine Quarantäne verordnet bekommt und der Test in den meisten Fällen negativ ausfallen würde, macht ein Test laut Miriam Rath ohne Krankheitssymptome keinen Sinn.

Wie sieht es mit privaten Veranstaltungen zu Hause aus?

Die Kontaktbeschränkungen gelten nur für den öffentlichen Raum. Im privaten Raum steht es den Menschen also frei, mit wie vielen Personen sie sich treffen. Als Hygiene-Expertin empfiehlt Miriam Rath aber, die Abstands- und Hygieneregeln auf jeden Fall einzuhalten.

Wie viele Menschen dürfen bei einer Trauung im Standesamt dabei sein?

Da gibt es eine Änderung! Bisher durften nur zwei Trauzeugen bei der Trauung dabei sein. Mittlerweile wurden die Räumlichkeiten aber angepasst und seit dem 22.05.20 dürfen dann auch wieder mehr Gäste bei der Trauung dabei sein. Im Gildehof dürfen dann zum Beispiel neben dem Brautpaar und den zwei Trauzeugen noch vier weitere Gäste rein. Im Rathaus Kray sind es sogar zehn Gäste. Die genaue Übersicht findet ihr aber auch nochmal hier.

Was passiert, wenn die Zahl der Erkrankten in Essen plötzlich wieder extrem ansteigt?

Sollte Essen auf einmal zum Corona-Hotspot werden, müssen natürlich alle Lockerungen wieder zurückgenommen werden. Außerdem würden Quarantäne, Tests und Kontaktbeschränkungen wieder verschärft werden.

Schützt ein Face Shield genauso gut wie eine normale Maske?

Nein. Das Face Shield schützt nur die Person, die es trägt. Die Maske, die Mund und Nase bedeckt, schützt hingegen andere.

Der Talk zum Nachhören: ab 17 Uhr

© Emily massenberg/Radio Essen

Der Talk zum Nachhören: ab 17:30 Uhr

© Emily massenberg/Radio Essen

Mehr Radio Essen-Talks rund um die Corona-Krise

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo