Acker-KiTa in Essen: Kinder bauen Gemüse an - Ein Herzensprojekt

Frische Tomaten, Radieschen und anderes Gemüse, das bauen die Kinder der St. Antonius Acker-KiTa in Freisenbruch selbst an. Unterstützt werden sie dabei von Acker-Buddys.

© Jasmina Welter / Radio Essen

Frisches Gemüse aus KiTa in Essen

© Jasmina Welter / Radio Essen

Pflanzen, gießen und danach genießen: Die St. Antonius Acker-KiTa in Freisenbruch baut ihr Gemüse gemeinsam mit den Kindern an. Auf einem kleinen Stück eingezäuntem Acker an der Märkischenstraße bauen die Kinder zum Beispiel Tomaten und Radieschen an. Dadurch sollen die Kinder lernen bewusster mit Lebensmitteln umzugehen und wo sie überhaupt herkommen.

KiTa-Leiter Danny Bomblatus spricht dabei von einem Herzensprojekt. Sein Wissen über das Ackern gibt er mit viel Liebe zum Detail in seinen Erklärungen an die Kinder weiter.

Die Kinder haben dem Gemüse auch verschiedene Namen gegeben und passend dazu gibt es auch ein Buch, indem alle Gemüsesorten erklärt werden. So sind zum Beispiel Rudi Radieschen, Maya Mais und Polina Palmkohl entstanden.

© Jasmina Welter / Radio Essen

Acker-Buddys in Essen

Unterstützt werden die KiTa-Kinder von Acker-Buddys. Das sind dann Eltern, die beim Einpflanzen und der Ernte helfen. Steffi aus Steele ist eine Mutter von einem KiTa-Kind und auch sie findet das Projekt super.

© Jasmina Welter / Radio Essen

Eindrücke vom Acker

Weitere Themen aus Essen


Weitere Meldungen

skyline