Radio Essen-Talk: Was müssen Verbraucher in der Corona-Krise wissen? - Abzocke, Rückerstattung, Notlagen

Die Reisewarnung in andere Länder wurde bis Mitte Juni verlängert, viele Essener sind noch immer in Kurzarbeit, Veranstaltungen fallen immer noch aus. Das wirft weiterhin viele Fragen und Unsicherheiten auf, bei einigen auch starke finanzielle Notlagen. Wir versuchen so gut es geht Eure Fragen zu beantworten, zusammen mit der Chefin der Verbraucherzentrale Essen, Manuela Duda. Den Radio Essen-Talk hört Ihr am Dienstag, 05. Mai 2020 ab 16 Uhr.

Kreditkarten als Symbolbild für Verbraucherfragen und Zahlungen.

Worauf müssen wir in der Corona-Krise achten?

Wie gehe ich mit meiner gebuchten Pauschalreise um? Oder noch ausstehenden Flügen im Sommer? Welche Rechte habe ich da und wie können mir die Reiseveranstalter helfen? Dürfen Freizeit-Anbieter, wie Fitness-Studios oder Musikschulen weiter Kursgebühren nehmen? Was kann ich tun, wenn ich die Zahlungen aussetzen möchte? Wie sieht das bei Dauerkarten-Besitzern aus, z.B. bei Monats- oder Jahreskarten der Ruhrbahn oder im Sport-Bereich? Was ist, wenn ich durch die Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit meine Rechnungen nicht mehr bezahlen kann?

Das sind nur einige Fragen, die wir zusammen mit der Verbraucherzentrale versuchen zu beantworten. Es gibt natürlich auch immer noch spezielle individuelle Fälle, die dann eher in der Einzelberatung geklärt werden müssen, aber die allgemeine Lage können wir sicherlich klären.

Ihr könnt auch Eure Fragen stellen, schon jetzt auf unseren Anrufbeantworter unter der 08000 - 22 44 99 oder schickt uns eine Sprachnachricht bei WhatsApp. Eine E-Mail ist auch möglich.

Mehr Talks rund um die Corona-Krise bei Radio Essen

Wir haben schon in einigen Talks Eure Fragen rund um die Corona-Krise beantwortet:

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo