Essen: Immer mehr E-Scooter in der Stadt

Die Verleiher von E-Scootern ziehen in Essen eine positive Bilanz. Nach fünf Monaten hat Essen drei Anbieter für die Leih-Roller. Sie haben ihre Flotte an E-Scootern mittlerweile auch vergrößert und den Einzugsbereich erweitert. Weitere Expansionen sind geplant.

E-Scooter in Essen: Positive Bilanz

Das Geschäft mit den E-Scootern in Essen läuft gut. Innerhalb von knapp vier Monaten hat der Anbieter Tier die Zahl der Roller schon von 100 auf 200 Stück verdoppelt. Außerdem können seit Anfang des Jahres die Roller auch in Holsterhausen abgestellt werden. Am längsten dabei ist der Vermieter Lime. Am 22. August 2019 hatte er die ersten 150 Scooter nach Essen gebracht. Inzwischen hat er eine "mittlere dreistellige Zahl" an E-Scootern bei uns in der Stadt. Der dritte Anbieter in unserer Stadt ist Circ. Die orangenen Roller sind seit Mitte November im Einsatz. Circ wollte auf Radio Essen-Nachfrage allerdings nicht sagen, wie viele E-Scooter er aktuell in Essen hat.

Erste Fahrzeugflotte in Essen bereits ausgetauscht

Nach zum Teil nur wenigen Wochen sind die E-Scooter von Tier bereits gegen neue Modelle ausgetauscht worden. Vorher hatte Circ in einem Pilotprojekt in Essen Roller mit einem austauschbaren Akku auf die Straßen gebracht. Bis dahin mussten die kompletten Roller zum Aufladen eingesammelt werden. Das ist jetzt nur noch bei den Rollern von Lime nötig. Die Firma tauscht ihre Modelle erst Ende des Jahres aus. Bis dahin sammeln festangestellte Mitarbeiter bzw. Logistikpartner die Roller ein. Um die E-Scooter noch umweltfreundlicher zu machen, sind die auch immer häufiger mit Cargo-E-Bikes oder Elektro-Tansportern unterwegs.

Pausetaste bei Winterwetter

Jetzt im Winter ist das Geschäft vom Wetter abhängig: Lime und Tier können bei Frost die Roller komplett ausschalten. Bei Schnee werden die Scooter von Tier sogar eingesammelt. Grundsätzlich passt zum Beispiel Lime die Zahl der Roller täglich dem Wetter an. Je schlechter die Aussichten sind, desto mehr bleiben im Depot.

Welcher Anbieter ist der günstigste in Essen?

Aktuell sind das die türkisen E-Scooter von Tier. Hier kostet die Minute 15 Cent. Ansonsten sind 20 Cent pro Minute fällig. Die Aktivierungsgebühr von einem Euro ist bei allen gleich. Es gibt aber auch noch verschiedene Pakete für Fahrer, die länger oder öfter fahren. Dann wird es günstiger.

© Radio Essen / Timm Schröder

Weitere Themen aus Essen


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo