Chancen und Verluste in der Weiterbildung in Essen

Für einige Weiterbildungsinstitute in Essen ist die Corona-Krise eine Chance für Neues, bringt aber auch bei vielen Verluste. Die Institute können inzwischen auch wieder Seminare vor Ort anbieten.

© Remo Bodo Tietz / WAZ FotoPool

Chancen in der Krise in der Weiterbildung

Während die Weiterbildungsinstitute in der Stadt genau wie Schulen schließen mussten, haben viele ihr Angebot auf Online-Seminare umgestellt. Das BfZ in Altenessen hat direkt die Weiterbildung für die Schulabschlüsse umgestellt, damit die Teilnehmenden keine Zeit verlieren. Inzwischen sind viele Teilnehmer auch schon wieder vor Ort und lernen unter den gebotenen Hygiene- und Abstandsregeln. Auch in den Werkstätten wird wieder unterrichtet.

Die Gesundheitsakademie campus naturalis in der Innenstadt bildet Therapeuten, Heilpraktiker und Pflegekräfte aus. Hier fanden auch sehr schnell die Seminare online statt. Inzwischen macht den Teilnehmenden und Dozenten richtig Spaß das weiter zu entwickeln. Daraus hat sich auch ein neues Angebot für alle ergeben. Die Akademie bietet kurze Workshops zu unterschiedlichen Themen kostenlos an. So kann jeder, der Interesse an einem Beruf in dem Bereich hat, direkt mehr ausprobieren.

Bei Stevens English Training in Rüttenscheid haben die Lehrer sehr schnell gemerkt, dass sich etwas verändert. Schon im Februar durften sie nicht mehr in die Firmen gehen und dort unterrichten. Dort wurden dann aber viele neue Lernprogramm ausprobiert und der Online-Unterricht hat sich inzwischen gut etabliert.

Weiterbildungsinstitute rechnen mit Verlusten

An den Fort- und Weiterbildungsinstituten sehen die meisten verhalten optimistisch in die Zukunft. Die meisten sagen bei einer Radio Essen Stichprobe, ohne Verluste wird es in diesem Jahr nicht gehen. Beim BfZ in Altenessen sollen im Herbst die nächsten Fortbildungen für rund 120 IT-ler und in Verwaltungsberufen starten. Dafür brauchen die Teilnehmenden aber einen Bildungsgutschein von der Agentur für Arbeit oder vom Jobcenter. Die werden dort im Moment aber nur schleppend ausgestellt, sagt der Geschäftsführer des BfZ und das bestätigt auch die Chefin der Gesundheitsakademie campus naturalis.

In der Sprachschule Berlitz in der Innenstadt laufen die Sprachkurse ebenfalls schon wieder in kleinen Gruppen. Hier warten alle darauf, wie es mit den Integrationskursen und Deutsch als Fremdsprache-Kursen weiter geht. Da fehlen noch die Informationen und Regeln vom BAMF. Hier setzen auch einige Firmenkunden den Sprachunterricht für ihre Mitarbeiter erst einmal aus.

An der Medienakademie ProContent im Westviertel haben sich auch alle bereits auf ein schlechteres Jahr eingestellt. Hier werden auch schon wieder Kurse vor Ort angeboten, die werden aber nur wenig gebucht. Deutlich besser laufen dagegen hier die Online-Angebote.

Weitere Nachrichten:

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo