Wir sagen Danke für Eure Spende an Lichtblicke

Das ganze Jahr über sammeln viele von Euch für unsere Aktion Lichtblicke. Da sind tolle Ideen und Projekte bei mit vielen herzlichen Menschen. Wir sagen ganz ganz lieben Dank für Eure Unterstützung! Zum Dank stellen wir einige der Projekte hier vor.

Familie-Schulz-aktion-lichtblicke-radio-essen
© privat

Station Monika in Huttrop sammelt mit kleinen Engeln Spenden

Auf der Station Monika im Elisabeth Krankenhaus werden Frauen behandelt, wenn sie gynäkologische Probleme haben. Die Stimmung angenehm und entspannt, auch wenn sich die Frauen in der Schwangerschaft große Sorgen machen. Das Team auf der Station Monika im Elisabeth Krankenhaus in Huttrop sorgt aber dafür, dass sich alle wohlfühlen. Daran arbeiten alle mit von der Putzfrau Isabelle bis zur Stationsleitung Regine Feikus. Vor Weihnachten wird einm Weihnachtsbaum aufgestellt und die Idee in diesem Jahr, wir hängen kleine Engel an den Baum und jeder kann die gegen eine Spende erwerben. Isabelle hatte auf ihrem Putzwagen ein großes Schild stehen für die Aktion Lichtblicke, dazu hat Jana Banschkus, die die idee hatte, Werbung in den sozialen Medien gemacht. Das Ergebnis 510 Euro. Die Reaktionen der Patientinnen und Familien, der Kolleginnen und Kollegen war überwältigend, erzählen Regine Feikus und Jana Banschkus im Interview mit Radio Essen-Moderatorin Anna Bartl.

© Radio Essen
Ein Teil des Teams auf der Station Monika© Anna Bartl, Radio Essen
Ein Teil des Teams auf der Station Monika
© Anna Bartl, Radio Essen

Tannenbäume in Heidhausen waren heiß begehrt

Im Gartencenter "die flora" in Heidhausen standen die Zeichen im Dezember auf Weihnachten. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben das Gartencenter am Bützgenweg in ein Winterland mit ganz viel weihnachtlichem Flair verwandelt. Natürlich durften auch die Weihnachtsbäume nicht fehlen. Die gab es in verschiedenen Größen und Arten, so dass jeder für zuhause den passenden Baum finden konnte. Ein Euro aus dem Verkauf eines Baumes ging an die Aktion Lichtblicke. Die Eigentümer des Gartencenters Melanie und Stefan Schuster haben die Einnahmen dann auf 500 Euro aufgerundet.

© privat
© privat

Alles ausgezählt in Kettwig im Hotel Restaurant Schmachtenbergshof

Nach den Weihnachtstagen wird in Kettwig im Restaurant Schmachtenbergshof erst einmal gezählt. Die Gäste konnten auch in diesem Jahr wieder ihren Tipp abgeben zur Menge der Gegenstände in der Flasche. Das war dieses Mal eine bunte Mischung aus vielen Dingen, die in den letzten 10 Jahren geschätzt werden konnten. 12269 Dinge wie kleine Flaggen oder Büroklammern haben in die Flasche gepasst. 2500 Euro haben die Eigentümer des Restaurants Jörg und Bernd Kaiser in der Tipp-Box gezählt und auch noch etwas aufgerundet. Damit war die Aktion die bisher erfolgreichste seit Beginn der Tipps freuen sich beide. Der beste Tipp lag gerade einmal 31 Teile daneben, der zweite 47 Teile.

© Hotel und Restaurant Schmachtenbergshof
© Hotel und Restaurant Schmachtenbergshof

HEU-Bier aus Horst macht spendenfreudig

Die sieben HEU-Brüder aus Horst brauen jedes Jahr ihr eigenes Bier. In der HEU-Bude in Horst wird das Bier angeboten und Freunde und Bekannte haben fleißig an diesem Abend gespendet. 700 Euro sind zusammengekommen. HEU ist die Horst-Eiberger-Union, die zur Spendenaktion aufgerufen haben. Die HEU-Bude ist ein beliebter Treffpunkt für viele in der Gegend, in der gerne das selbst gebraute Bier getrunken wird und viele Freundschaften geschlossen werden. Das HEU-Bier hat auch in diesem Jahr wieder allen geschmeckt, schreiben die Initiatoren und freuen sich auch in diesem Jahr wieder auf viele Treffen in HEU-Bude in Horst. Die Treffen sind alle zwei Wochen immer donnerstags.

© Norbert Janz, Mein Kurier Essen
© Norbert Janz, Mein Kurier Essen

Erstes Weihnachtssingen zum Abschluss des Weihnachtsmarktes

Der internationale Weihnachtsmarkt in der Innenstadt ging am 23. Dezember mit einem Weihnachtssingen im Feuerwald zu Ende. Schausteller und Betreiber des Feuerwaldes hatte eingeladen und viele Gäste kamen noch einmal zusammen und sangen begeistert mit. Auf der Bühne standen zur Unterstützung Sängerinnen und Sänger, auf einem großen Bildschirm liefen die Texte mit wie beim Karaoke. 2356,26 Euro kommen insgesamt zusammen. Albert Ritter hatte schon 999 Euro in den Topf geworfen, die anderen Spenden stammen von Familien beim Rösten süßer Marshmallows über der Feuerschale im Feuerwald und von den fleißigen Sängerinnen und Sängern.

© Radio Essen

Kinder feiern Weihnachten in Überruhr und sammeln

Die Erzieherinnen und Erzieher aus dem Offenen Ganztag an der Grundschule in Überruhr haben eine Weihnachtsfeier für die Eltern und Schülerinnen und Schüler organisiert. Bei der Feier wurden 300 Euro gesammelt und gehen an die Aktion Lichtblicke. Die Kinder haben vorher wochenlang zusammen mit den Trainerinnen und Trainern aus der Tanzschule National Vibes aus Mülheim geprobt. Sie haben zu unterschiedlichen Songs extra Choreographien einstudiert. Bei der Weihnachtsfeier haben sie das alles auf der großen Bühne im Jugendhaus gezeigt. Der Weihnachtsmann ist auch vorbeigekommen. Für alle war es eine richtig schöne und fröhliche Weihnachtsfeier.

© privat
© privat

Gentlemen Boxing Club spendet mit großer Gala

Bei der großen Box-Gala in der Weststadthalle haben die Veranstalter den neuen Gentlemen Boxing Club gegründet. Der Verein will sich in Zukunft in Essen für soziale Projekte einsetzen und mit Veranstaltungen wie der Box-Gala Spenden sammeln. Außerdem werden die Mitgliedseiträge für Spenden verwendet. 1000 Euro gehen an die Aktion Lichtblicke, um Kinder und Jugendliche in NRW in Not zu unterstützen und sie vor Gewalt zu schützen. Außerdem gehen 2000 Euro an den "essenerBabyfenster - SkF Essen Mitte e.V." in Huttrop und weitere 2000 Euro an der Karl-Schreiner-Haus des Diakoniewerkes Essen und zwar an das Haus an der Schloßstraße in Bedingrade. Bei der Box-Gala standen Tim Vößing, Oliver Althof und Nico Göer im Ring. Rundherum haben die Veranstalter noch Musik und weitere Programmpunkte organisiert.

Brillen helfen gleich doppelt in Borbeck

Optik Röcken in Borbeck hat dieses Jahr sein 50-jähriges Jubiläum gefeiert. Der Optiker ist seit 1973 in Borbeck und versorgt dort die Borbeckerinnen und Borbecker mit Brillen und hilft in allen Fragen rund um gutes Sehen weiter. Zum Jubiläum haben sich die Optiker mit ihrem Geschäftsführer Peter Seidel extra was einfallen lassen. Pro verkaufter Brille gehen 10 Euro an die Aktion Lichtblicke. Die Aktion lief über anderthalb Monate im September und im Oktober. 74 Brillen haben die Optiker in der Zeit fertig gemacht. Insgesamt spendet Optik Röcken 1000 Euro.

Ingenieurbüro Weber aus dem Westviertel entscheidet für Aktion Lichtblicke

Das Ingenieurbüro Weber aus dem Westviertel hat insgesamt vier große Niederlassungen in ganz Deutschland. Jedes Jahr stellt das Unternehmen 3000 Euro für Spenden zur Verfügung und in den Niederlassungen können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter selbst entscheiden, an welche Organisation das Geld gespendet wird. In Essen haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Vorschläge gesammelt und sich für die Aktion Lichtblicke ausgesprochen. Die Ingenieure im Büro Weber kümmern sich unter anderem um die Simulation von Starkregenereignissen, planen und bauen Abwasserkanäle und Kläranlagen. Was das spannende an diesem Beruf ist, erklärt Geschäftsführer Dr. Christian Mauer im Interview mit Radio Essen-Moderatorin Anna Bartl.

© Radio Essen

Süße Waffeln in Altendorf

Die Schülerinnen und Schüler in der Schule an der Heinrich-Strunk-Straße in Altendorf haben eine große Waffelback-Aktion gestartet. Die Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen haben sich einen Vormittag ans Waffeleisen gestellt und fleißig Waffeln gebacken. Ihre Eltern haben sie bei der ganzen Aktion tatkräftig unterstützt. Die Waffeln haben die Drittklässler an ihre Mitschülerinnen und Mitschüler verkauft. In der ganzen Schule roch es lecker nach den süßen, frisch gebackenen Waffeln. Also haben auch viele gern zugegriffen und es kamen 103,50 Euro zusammen.

Schülerinnen und Schüler der Schule an der Heinrich-Strunk-Straße in Altendorf mit dem Spendenscheck © privat
Schülerinnen und Schüler der Schule an der Heinrich-Strunk-Straße in Altendorf mit dem Spendenscheck
© privat

Erfolgreiche Tombola bei Weihnachtsfeier der EABG-Gruppe

Eine große Weihnachtsfeier gab es für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der EABG-Gruppe. Das war die erste richtig große Weihnachtsfeier seit 2018, erzählt Geschäftsführer Hartmut Küttemann-Busch im Interview mit Radio Essen-Moderatorin Anna Bartl. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben viele Lose für die Weihnachtstombola gekauft. Zusammen sind das 2000 Euro geworden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben sich sehr über die Feier und die Tombola gefreut. Die EABG-Gruppe hilft Langzeitarbeitslosen und Empfängerinnen und Empfängern des Bürgergeldes. Sie können hier Fort- und Weiterbildungen machen und bekommen Unterstützung auf dem Weg in den ersten Arbeitsmarkt.

© Radio Essen

Weihnachtsbäume in Haarzopf alle verkauft

Beim großen Weihnachtsbaumverkauf in Haarzopf vom Pfadfinderstamm Tommes Rusticus sind am dritten Advent alle Bäume verkauft worden. Kein einziger Baum war mehr übrig. 350 Euro gehen vom Verkauf an die Aktion Lichtblicke. Pro verkauftem Baum spenden die Pfadfinder immer einen Euro. Die Pfadfinder haben ganze Arbeit geleistet. Am dritten Advent hatten die Pfadfinder auch Glühwein und Bratwürstchen im Angebot. Es gab Waffeln und heiße Getränke. Alles zusammen wieder eine gelungene Aktion.

"Kneten für Knete" in Borbeck voller Erfolg

In Borbeck in der Physiotherapie-Praxis "Therabor" konnten die Patientinnen und Patienten wieder Extra-Termine buchen. Das Team der Praxis "Therabor" hat einen Samstag lang Termine für wohltuende Massagen angeboten und die Patientinnen und Patienten haben gern zugegriffen. 1800 Euro kamen dabei am ende zusammen. Die Einnahmen aus der Aktion waren alles Spenden. Zusätzlich haben viele Patienten aber auch einfach so gespendet, auch wenn sie gar nicht zu den Terminen gekommen sind, freuen sich Norbert Folkmann und Daniel Schulz im Interview mit Radio Essen-Moderatorin Anna Bartl, die sie in der Praxis in Borbeck für eine Scheckübergabe besucht hat.

© Radio Essen
© Anna Bartl, Radio Essen
© Anna Bartl, Radio Essen

Hinsbeckschule in Kupferdreh sammelt beim Lichterfest

Die Hinsbeckschule in Kupferdreh haben die Schülerinnen und Schüler für ihr Lichterfest erst einmal ganz viel gebastelt. Sie haben Deko-Artikel für den Advent zusammen gestellt, Vogelfutteraufhänger angefertigt und viele kleine Dinge. Die wurden von ihnen dann alle beim Lichterfest der Schule in Kupferdreh verkauft. 455 Euro ist das Ergebnis. Das Geld geht komplett an die Aktion Lichtblicke. Der Schulhof war schön geschmückt und es waren Zelte aufgebaut. Dort haben die Schülerinnen und Schüler alles verkauft und die Nachfrage war groß.

© privat
© privat

Kita Lumiland aus Holsterhausen verkauft selbst gebackene Kekse

Die Kinder in der Kita Lumiland in Holsterhausen haben zusammen mit ihren Eltern viele Plätzchen gebacken. Die Plätzchen haben sie mitgenommen in den Konzernzentrale von Westenergie am Opernplatz verkauft. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind zahlreich vorbeigekommen an ihrem Stand und haben fleißig gespendet. 1055,50 Euro sind bei dem Keks-Verkauf zusammen gekommen. Die Kinder aus der Kita waren aber auch nicht zu überhören, haben sie im Interview bei Radio Essen-Moderatorin Anna Bartl erzählt. Sie haben ganz laut gerufen und "In der Weihnachtsbäckerei" gesungen. Das hat sehr geholfen, um alle auf den schönen Stand aufmerksam zu machen.

© Radio Essen
© privat
© privat

Elisabethschule in Frohnhausen sammelt bei St. Martinsfest

Die Schülerinnen und Schüler der Elisabethschule in Frohnhausen haben sich für das St. Martinsfest richtig angestrengt. Sie haben Windlichter gebastelt und alles an der Schule für das Fest vorbereitet. Die Eltern haben ebenfalls mitgeholfen und Schals und Mützen von der Elisabethschule verkauft, dazu gab es Punsch und Brezeln. An der Grundschule ist das Fest für den heiligen Martin das wichtigste in der ganzen Saison. Lehrer, Eltern und Schüler wollen zeigen, dass sie das Motto des Teilens ausleben. Es sind beim Fest viele Spenden gesammelt worden. Der größte Teil davon 850 Euro gehen an die Aktion Lichtblicke. Im Radio Essen-Studio haben Helen, Theresa und Jan von der Elisabethschule unserer Moderatorin Mona Belinskiy von ihrem Fest erzählt und konnten sich auch direkt ein Lied wünschen.

© Radio Essen
© privat
© privat

HKA in Steele bringt Spende direkt in die Radio Essen-Reaktion

Mit einem großen Bilderrahmen voll mit Geldscheinen sind die Chefin und eine Mitarbeiterin der Häuslichen Kranken- und Altenpflege aus Steele in die Radio Essen-Redaktion gekommen. 500 Euro waren das zusammen. Das Geld kommt von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiterin der HKA in Steele. Früher haben sie für ihre Chefinnen gesammelt, in den letzten Jahren haben sie das Geld aber immer gespendet. Die Idee hatten alle zusammen. So geht das große Weihnachtsgeschenk aus Steele jetzt an die Aktion Lichtblicke.

© Radio Essen
Schwester Sabine und Chefin Maria Nuno von der HKA in Steele© Radio Essen
Schwester Sabine und Chefin Maria Nuno von der HKA in Steele
© Radio Essen

Leierkastenmann unterwegs auf Nikolausmarkt in Kettwig

Am ersten und zweiten Adventswochenende war in diesem Jahr Nikolausmarkt am Schloss Hugenpoet in Kettwig vor der Brücke. Viele Besucherinnen und Besucher haben hier den besonderen Flair genossen. Das Ambiente am Schloss ist sehr weihnachtlich. Damit die Stimmung noch besser wird, war wieder Jens Westendarp zusammen mit einem Freund und seiner Drehorgel unterwegs. Die beiden haben fleißig an der Kurbel gedreht und oben drauf steht immer ein Hut für die Spenden. 757,50 Euro sind so zusammen gekommen von den Gästen auf dem Nikolausmarkt.

© privat
© privat

Spende von Unternehmen aus Borbeck

Die Firma Schröer-Beckhaus GmbH in Borbeck lässt jedes Jahr der Aktion Lichtblicke eine Spende zukommen. In diesem Jahr können wir uns für 700 Euro bedanken. Die Firma ist in der Elektrobranche zuhause und sorgt bei ihren Kundinnen und Kunden immer für den richtigen Elektro-Anschluss. Außerdem können Kundinnen und Kunden hier ihr Aufträge zu Netzwerktechnik und Sicherheitstechnik platzieren. Vom einfachen Anschluss des Elektroherdes im Haushalt für ein schönes Weihnachtsmenü bis zur kompletten Installation ist hier alles zu haben.

Radio Essen-Wetterbude aus Rüttenscheid spendet für Lichtblicke

Auf unsere Radio Essen-Wetterbude in Rüttenscheid ist immer Verlass. Katharina Wegener aus dem Presseshop Wegner hat immer die richtige Temperatur für unsere Hörerinnen und Hörer und immer ein freundliches Wort für ihre Kundinnen und Kunden. 107 Euro hat sie gerade im Radio Essen-Studio vorbeigebracht. Damit werden weiteren Kindern und Familien Not in NRW helfen können.

Schönes Hautgefühl in Altenessen-Süd

Mit schöner und gepflegter Haut geht es für die Kundinnen und Kunden von Avon-Beraterin Annika Pollnau ins nächste Jahr. Auch in diesem Jahr hat die Kosmetikberaterin immer eine Spende von den Rechnungen abgezogen, die sie geschrieben hat. 200 Mal hat sie in diesem Jahr eine Rechnung ausstellen können. Aufgerundet gehen 100 Euro an die Aktion Lichtblicke. Auch in nächstem Jahr macht sie weiter und verkauft die Produkte der Firma Avon an ihre treuen Kundinnen und Kunden sind spendet einen Teil davon.

Zwei Tage Weihnachtsbasar in Kettwig

Beim kleinen Weihnachtsbasar in Kettwig kamen 415 Euro zusammen. Helma Fadum hat im Geschäft von TV Lindner in der Kirchfeldstraße ein ganzes Wochenende lang ganz viel Deko zum Advent und für Weihnachten verkauft. Lustige Weihnachtsmänner mit langen Bärten und kleine Windlichter fanden schnell Abnehmerinnen und Käufer. Viele waren am ersten Adventswochenende in der Kettwiger Altstadt im Weihnachtsdorf unterwegs und haben beim Weihnachtsbasar halt gemacht.

Kleiner Weihnachtsmarkt in Frohnhausen

Kinder hatten am Wochenende beim kleinen Weihnachtsmarkt in Frohnhausen jede Menge Spaß. Sie durften Kakao mit Minidonuts trinken, Marshmallows am Feuer rösten und konnten Bogen schießen. Den Erwachsenen im Garten in Frohnhausen beim privaten Weihnachtsmarkt bei Familie Flögel wurde auch viel geboten. Es gab klassisch Bratwurst und Glühwein. Die Gäste konnten im Gegenzug Spenden in die Sammeldosen legen. 500 Euro kamen so zusammen. die Familie Flögel hat viel Mühe in die Vorbereitungen gesteckt. Pavillons und einen richtigen Glühweinstand aufgebaut, eine Feuerschale sorgte für die richtige Stimmung. Alle waren begeistert, erzählt Organisatorin und Gastgeberin Alexandra Flögel im Interview mit Radio Essen-Moderatorin Anna Bartl.

© privat
© Familie Flögel
© Familie Flögel

Schwitzen in Altenessen - Der Spinningmarathon

"Erst hecheln - dann lächeln" - Das war das Motto beim Spinning-Marathon in Altenessen in diesem Jahr. Zwei Trainer haben vier Stunden lang die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Atem gehalten. Im Schnitt saßen immer 20 Fahrerinnen und Fahrer auf den Spinningrädern im Sport- und Gesundheitszentrum Altenessen in der Alten Badeanstalt. Da gab es viel Schweiß, aber auch viel zu Lachen. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer hat mindestens 20 Euro Startgeld bezahlt. Viele aber auch mehr. Insgesamt kamen 1100 Euro in Altenessen bei der Aktion zusammen.

© SGZ Altenessen
© SGZ Altenessen

Jubiläums-Verkauf von Bio-Frikadellen und Bio-Bierknackern

Kundinnen und Kunden der Bio-Fleischerei Burchhardt haben auch in diesem Jahr wieder fleißig eine Woche lang Bio-Frikadellen und Bio-Bierknacker gekauft. Seit 15 Jahren verkauft die Fleischerei in ihren Geschäften in Bergerhausen und Kupferdreh eine Woche lang die Produkte für die Aktion Lichtblicke. Die Einnahmen aus dem Verkauf gehen zu 100 Prozent an die Aktion. In diesem Jahr wurden 1390 Frikadellen und 1582 Bierknacker verkauft. Dazu kommen noch die Spenden aus der Party von Bernd Burchhardt. 11558 Euro kamen so insgesamt zusammen. Bernd Burchhardt bedankt sich bei allen Kundinnen und Kunden, denn im Jubiläumsjahr ist so eine neue Rekordsumme zusammen gekommen.

© Bio-Fleischerei Bernd Burchhardt
© Bio-Fleischerei Bernd Burchhardt

Tanne auf dem Steeler Weihnachtsmarkt dreht sich weiter

Auf dem Steeler Weihnachtsmarkt dreht sich in jedem Jahr die Tanne und spielt Weihnachtslieder und leuchtet dabei. Das war auch im letzten Jahr wieder so. Jeder kann die Tanne zum Drehen bringen mit einer Spende. Das Geld sammelt die Interessengemeinschaft Steele und legt meist auch noch einige Scheine oben drauf. Im letzten Jahr kamen so 2000 Euro zusammen. Der Steeler Weihnachtsmarkt hat am 2. November begonnen und geht bis zum 30. Dezember. In der Nähe der Weihnachtstanne steht in diesem Jahr wieder das Eisenbahndorf mit einer großen Dampflok und sorgt für große Kinderaugen.

© Radio Essen
© Radio Essen

AllbauLichtblicke Staffel wieder beim TuSEM-Marathon am Baldeneysee unterwegs

Zwei Runden um den Baldeneysee - das ist jedes Jahr die Aufgabe für die AllbauLichtblicke-Staffel. Dieses Jahr waren Kanu-Olympiasieger Max Rendschmidt, TuSEM-Handballer Finley Werschkull, Radio Essen Moderator Joshua Windelschmidt und Armin Rosmus von der Allbau dabei. Die vier haben sich die 42 Kilometer beim TuSEM-Marathon geteilt. Jeder ist eine Strecke gelaufen. Auch wenn Laufen nicht unbedingt die Lieblingsdisziplin von Kanut Max Rendschmidt ist, hat er sein Bestes gegeben und alle anderen ebenfalls. Nach 3 Stunden und 20 Minuten kam der Abschlussläufer ins Ziel. Das ist Platz 12 und damit spendet der Allbau 1100 Euro für die Aktion Lichtblicke. Für jede Staffel, die schneller als die Lichtblicke-Staffel sind spendet der Allbau jedes Jahr 100 Euro.

Max Rendschmidt, Finley Werschkull, Joshua Windelschmidt und Armin Rosmus© Allbau Essen
Max Rendschmidt, Finley Werschkull, Joshua Windelschmidt und Armin Rosmus
© Allbau Essen

Bei großem Fußballturnier sammeln alle gemeinsam

Bei den 14. Steeler Stadtmeisterschaften haben wieder hunderte Fußballer um den Titel gekämpft. Am Ende ging der Sieg in diesem Jahr an die SpVgg Steele 03/09. Mit dabei waren außerdem Teutonia Überruhr, Tus Holsterhausen, Fortuna Bredeney, TC Freisenbruch, Preußen Eiberg, SV Leithe und ESG 99/06. Gemeinsam haben alle entschieden, dass ein Viertel aus den Einnahmen der Turnierzeitung an die Aktion Lichtblicke geht. 1516 Euro sind zusammen gekommen. Außerdem haben die Spieler alle fleißig weiter gespendet. Markus Niemann von der SpVgg Steeloe 03/09 hat Radio Essen-Moderatorin Anna Bartl nach der Stadtmeisterschaft den Scheck übergeben.

© Radio Essen
© Kostas Mitsalis / Radio Essen
© Kostas Mitsalis / Radio Essen

Autoscootersoccercup auf der Kirmes an der Grugahalle - Spaß und Spenden

Beim vierten Autoscootersoccercup auf der Kirmes an der Grugahalle gingen acht Teams an den Start. Sie haben Fußball mit einem riesigen schwarz gefärbten Gymnastikball mit den Autoscootern gespielt. Wer den Ball ins Gesicht bekommt, sieht anschließend ziemlich übel aus. Aber auch das macht den Spaß aus, sagen die Mitspielerinnen und Mitspieler. Am Ende siegte das Team der CDU, den zweiten Platz macht das Team 1 von Lueg. Mit dabei war noch ein zweites Team von Lueg, die Reviermatadoren, ein interfraktionelles Team, zwei Teams von Essen packt an und der Tabea Pflegedienst. Neben dem Spaß geht es dabei auch um Spenden für unsere Aktion Lichtblicke. Die Startgelder und Spenden gehen an Lichtblicke, das sind in diesem Jahr 2000 Euro. Die beiden Organisatoren von den Schaustellern Albert Ritter und Kevin Kerber erklären hier Radio Essen-Stadtreporterin Antonia Weiß die Spielregeln und die Beweggründe für die Spendenaktion.

© Radio Essen
© Radio Essen
© Radio Essen

Schwimmen und Spenden in Kupferdreh

Beim Tag der offenen Tür im Stadtbad in Kupferdreh waren viele Besucherinnen und Besucher dabei. Viele haben sich über die Kursangebote von Aquagymnastik bis Zumba informiert und bei den Schnupperkursen mitgemacht. Die Mitglieder von der Interessengemeinschaft Stadtbad Kupferdreh e.V. haben Getränke, Kuchen und Grillwürstchen gegen eine Spende angeboten und viele waren nach den Kursen und dem Schwimmen richtig hungrig. 550 Euro hat die Interessengemeinschaft eingenommen und gespendet. Stephanie Kannenberg erzählt im Interview mit Radio Essen-Moderatorin Anna Bartl über den Tag der offenen Tür und die weiteren Pläne im Stadtbad Kupferdreh. Zu Beginn der Sommerferien schließt das Bad für drei Wochen. Da wird viel gearbeitet, geputzt und alles überprüft. Danach in der zweiten Hälfte der Sommerferien geht es mit den ersten Kursen und den Angeboten für Schwimmkurse wieder los.

© Anna Bartl, Radio Essen
© Interessengemeinschaft Stadt Kupferdreh
© Interessengemeinschaft Stadt Kupferdreh

Tea-Time in Bredeney großer Erfolg

Die Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse der Waldorfschule haben eine kleine Firma gegründet. Bei ihnen gab es den allseits beliebten Bubble-Tea. Die Schülerinnen und Schüler haben im Matheunterricht alles komplett kalkuliert und eine Gesundheitsschulung gemacht. Danach haben sie bis Ende Mai ihren Tee-Stand an der Heimlichen Liebe in Bredeney aufgemacht. Immer von Mittwochs für Sonntags zwischen 13:30 und 17:30 Uhr haben sie ihren frischen Tee verkauft mit Topping und allem, was dazu gehört. Insgesamt 2000 Euro haben die Schülerinnen und Schüler mit ihrem Tee-Verkauf eingenommen. Die Hälfte der Einnahmen der Schülerfirma wandert in die Klassenkasse. 1000 Euro gehen an die Aktion Lichtblicke. Der Eigentümer der Heimlichen Liebe hat noch was drauflegt und so liegt die Spendensumme jetzt bei 1200 Euro. Die Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse der Waldorfschule Essen haben gemeinsam mit ihrem Klassenlehrer René Klüßendorf die Spende im Radio Essen-Studio an Chefredakteur Christian Pflug übergeben.

© Radio Essen
Die Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse der Waldorfschule Essen vor dem Radio Essen-Studio.© Anna Bartl, Radio Essen
Die Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse der Waldorfschule Essen vor dem Radio Essen-Studio.
© Anna Bartl, Radio Essen
© privat
© privat

Spargelschälaktion beliebt in Altenessen

Die Mitglieder aus dem Club der Köche Essen e.V. haben in diesem Frühjahr wieder jede Menge Spargelstanden geschält. Im Alleecenter in Altenessen haben sie ein ganzes Wochenende die weißen Stangen für die Kundinnen und Kunden richtig schön geschält und verkauft. Die wussten das Angebot sehr zu schätzen und haben gern ihren Spargel direkt hier mitgenommen. Die Köchinnen und Köche haben so 1045,26 Euro eingenommen und spenden die Summe an unsere Aktion Lichtblicke. Von ihnen gab es den einen oder anderen guten Tipp, was ihr aus Spargel alles leckeres machen könnte, auch noch umsonst dazu.

© Club der Köche Essen e.V.
© Club der Köche Essen e.V.

Tag der offenen Tür bei MASTO-Dekoration in Frillendorf

In Frillendorf hat die Firma MASTO-Dekoration ihr Firmenjubiläum gefeiert. Vor 40 Jahren hat Margret Stoffel die Firma gegründet. Seitdem ist das Unternehmen stetig gewachsen. Heute arbeiten dort 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und beim Tag der offenen Tür zum Firmenjubiläum haben sie für ihre Kundinnen und Kunden viele kreative Sachen gemacht. Da wurden Schlüsselanhänger und Etuis aus Filz und Leder genäht. Es gab eine Tombola und überall konnten die Besucher spenden und wurden vom Team auch fleißig animiert. Das hat sich gelohnt, so sind 1000 Euro in Frillendorf zusammen gekommen. Darüber freut sich Geschäftsführer Thorsten Stoffel im Gespräch mit Radio Essen-Moderatorin Anna Bartl.

© Radio Essen
© MASTO
© MASTO

Die kleinen Spendendosen kennt jeder in Kettwig

In vielen Geschäften in Kettwig und Kettwig vor der Brücke stehen die kleinen Spendendosen von Helma Fadum. Mit großem Einsatz kümmert sie sich darum, tauscht die vollen Dosen gegen leere aus, zählt das Geld und zieht Bilanz. 2940,93 Euro sind in dieser Saison zusammen gekommen. Die Spendendosen verteilt Helma Fadum, die mit ihrem Mann und dem Malergeschäft inzwischen in Rente gegangen ist, seit Jahren in Kettwig überall. Insgesamt hat sie bereits 30.000 Euro auf das Spendenkonto überwiesen.

Ein bisschen schusselig ist gut in Kray

Im Ingenieurbüro Hippe in Kray ist nach den Coronajahren wieder richtig viel los. die Azubis sitzen an ihren Plätzen und werden Bauzeichner und lernen andere Berufe. Deshalb kommt auch wieder Geld in die Kasse. In Kray gibt es im Sekretariat ein Spendenschwein und wenn jemand mal vergisst das Fenster zu schließen oder den Schlüssel oder die Spülmaschine nicht ausräumt, dann kommt da Geld rein. 303 Euro sind das im letzten Jahr geworden und gehen jetzt als Spende an unsere Aktion Lichtblicke. Hier haben die Azubis die Spende an Radio Essen übergeben.

© Radio Essen
© Radio Essen

Weitere Meldungen

skyline