Wir sagen Danke für Eure Spende an Lichtblicke

Das ganze Jahr über sammeln viele von Euch für unsere Aktion Lichtblicke. Da sind tolle Ideen und Projekte bei mit vielen herzlichen Menschen. Wir sagen ganz ganz lieben Dank für Eure Unterstützung! Zum Dank stellen wir einige der Projekte hier vor.

Spendendose für die Aktion Lichtblicke und ein Dankesbrief von Radio Essen
© Radio Essen

Trotz Lockdown Schüler:innen an der Carl-Funke-Schule in Heisingen sammeln

Auch in diesem Jahr konnten die Schüler:innen an der Carl-Funke-Schule in Heisingen wieder ein Lebkuchenhaus gewinnen. Die Eltern der Schüler:innen aus dem Offenen Ganztag und der gesamten Schule machen da meist mit. Sie stecken Geld in einen Umschlag und geben ihn ab. Danach werden zwei Gewinner für die Lebkuchenhäuser gezogen. Wegen der Schulschließung lief die Aktion in diesem Jahr etwas länger als sonst. Jetzt haben die Schüler:innen in der Notbetreuung die Glücksfee gespielt und die Gewinner gezogen und wir machen Kassensturz. Wir sagen danke für 470 Euro. Die Kinder kommen sonst immer in der Radio Essen-Redaktion vorbei und überreichen uns das Geld. Das ist in diesem Jahr leider nicht möglich. Darüber sind wir sehr traurig und hoffen, dass solche Aktionen Ende des Jahres wieder möglich sind.

Bett aus Werden erfolgreich versteigert

Familie Johannes Haller und Jessica Paszka wollen auswandern und lösen gerade ihre Wohnung in Werden auf. Darin steht ein großes Boxspirngbett. Das haben sie versteigert und den Erlös spenden sie an Lichtblicke. Wir sagen Danke für 5000 Euro. Die beiden Werdener gehen nach Ibiza. Dort haben sie eine neue Firma gegründet und verleihen Boote und bieten Abenteuer-Ausflüge auf dem Wasser an. Vor einem Jahr haben sie die Firma gegründet, jetzt wird es trotz Corona Zeit auszuwandern. Jessica Paszka hat unter anderem in der TV-Show "Bachelorette" mitgemacht. Ihr Mann Johannes ist aber der, für den sie sich am Ende nicht entschieden hat. Erst später sind sie ein Paar geworden und glücklich. Radio Essen-Moderatorin Anna Bartl hat mit Johannes über die Spende und die Pläne zum Auswandern gesprochen.

© Anna Bartl, Radio Essen

Gute Mischung im Café Sprenger in Stadtwald: Süßes macht großzügig

Im Café Sprenger in Stadtwald stand die ganze Weihnachtszeit eine Spendendose für Lichtblicke neben der Kasse. Trotz Lockdown kamen viele Kunden vorbei und haben die leckeren Lebkuchen, Stollen und den Kuchen mitgenommen und zu Hause gegessen. Dabei landete der eine oder andere Euro in Spendendose. Wir sagen Danke an die Mitarbeiter:innen und Kund:innen im Café Sprenger für 350 Euro.

Schätzt mal: Aktion im Schmachtenbergshof in Kettwig erfolgreich

Die Inhaber des Schmachtenbergshofs in Kettwig haben auch im Lockdown mit ihrem Lieferdienst Spenden für Lichtblicke gesammelt. In diesem Jahr haben sie eine Flasche mit Geschenkband neben ihre Abholstation gestellt und wieder haben ihre Gäste fröhlich die Gewinnspielkarten ausgefüllt und die Länge des Geschenkbandes geschätzt. Das war 2 Meter und 57 cm lang. Der Gewinner hat übrigens genau die Länge geschätzt und damit einen Verzehrgutschein über 50 Euro gewonnen. Es gab noch weitere Schätzer, die es genau getroffen haben oder nur wenig daneben lagen. Alle Gäste haben fleißig gespendet und wir sagen Danke für 650 Euro. Danke an den Einsatz an Jörg und Bernd Kaiser und das Team im Schmachtenbergshof.

Ihr müsst die Länge des Geschenkbandes in der Flasche schätzen! © Schmachtenbergshof in Kettwig
Ihr müsst die Länge des Geschenkbandes in der Flasche schätzen!
© Schmachtenbergshof in Kettwig

Aktion in der Nachbarschaft in Stoppenberg erfolgreich

Die Nachbarn in der Honigmannstraße in Stoppenberg treffen sich vor Weihnachten gern in der Einfahrt von Familie Schulz und trinken zusammen Glühwein und essen eine Wurst vom Grill. Das war in diesem Jahr leider nicht möglich wegen der Corona-Pandemie. Familie Schulz hat aber trotzdem alle Nachbarn auf einen Glühwein eingeladen. Die Flaschen plus einem kleinen Überraschungsgeschenk konnte sich alle gegen eine Spende vor ihrer Tür abholen. Das haben ihre Nachbarn auch getan und noch fleißiger gespendet als in den Jahren davor. Wir sagen Danke für 1119,44 Euro.

Die Spendenaktion in der Honigmannstraße in Stoppenberg©
Die Spendenaktion in der Honigmannstraße in Stoppenberg
©

Großzügige Spende aus Autowerkstatt in Rellinghausen

Autoteile Augat in Rellinghausen spendet ebenfalls für unsere Aktion Lichtblicke. Ein Teil der Spende stammt von den Kunden der Werktstatt an der Frankenstraße 54 und ein Teil von den Besitzern Annegret und Rainer Augat. Wir sagen Danke für 1000 Euro.

Verkauf von Tütchen für leckere Schokolade

Im ChocoLädchen in Bottrop gibt es leckere Schokolade für groß und klein und damit alles gut geht, kommt die auch mal in ein Tütchen. Das Geld aus dem Verkauf spendet der Kettwiger Wolfgang Bieger für unsere Aktion Lichtblicke. Wir sagen Danke für 100 Euro. Der Kettwiger hat unsere Radio Essen Weihnachtsmarkttour in diesem Jahr auf dem Kettwiger Weihnachtsmarkt vermisst. Wir vermissen die lieben Wünsche und Grüße unserer Radio Essen Hörer ebenfalls sehr.

Großzügige Spende aus Frohnhausen

Vom Büro der Steuerberaterin Petra Schön erhält die Aktion Lichtblicke in jedem Jahr eine Spende. In diesem Jahr sagen wir Danke für 2000 Euro. Als die Mandanten nach Frohnhausen ins Büro kamen, um ihre Steuerangelegenheiten zu klären, hatten manche am Anfang noch keinen Mund-Nasen-Schutz dabei. Der wurde ihnen dann gern von den Mitarbeiter:innen im Büro gereicht gegen eine Spende für Lichtblicke. Dazu kommen noch weitere Spenden der Mandanten aus dem Büro.

Mit Kaffee kann der Kiosk Bredki in Bredeney richtig Geld machen

Einmal im Jahr Anfang Dezember gibt es den Kaffee am Kiosk Bredki in Bredeney immer für Lichtblicke. Dann machen der Besitzer und seine Mitarbeiterinnen an unserer Radio Essen Wetterstation richtig viel Kaffee und der geht weg wie nix. Außerdem werfen viele Kunden auch schon das ganze Jahr über fleißig Geld in die Lichtblickespendendose. Sie wissen genau, wo das hingeht. Auch in diesem Jahr lief die Aktion wieder sehr erfolgreich. Wir sagen Danke für 1550 Euro.

Die Spendenaktion im Kiosk Bredki in Bredeney© Radio Essen
Die Spendenaktion im Kiosk Bredki in Bredeney
© Radio Essen

Ingenieurbüro Hippe aus Kray spendet trotz Homeoffice fleißig

Die Mitarbeit:innen und Auszubildenden im Ingenieurbüro Hippe in Kray waren das erste halbe Jahr wegen der Corona-Pandemie fast ausschießlich im Homeoffice. Normalerweise ist im Büro in Kray immer richtig viel los. Trotzdem haben sie ihre Sammlung für Lichtblicke fortgesetzt. Wenn sich mal jemand nicht richtig ausgeloggt hat aus dem System oder andere kleine Fehler passiert sind, wurde weiter Geld in die Spendenkasse eingeworfen. Jetzt im zweiten Halbjahr sind mit Abstand und Hygieneregeln immer mal wieder einige Kolleg:innen im Büro und auch da kam weiter Geld zusammen. Wir sagen Danke für 615 Euro.

Amateurfußballer von Fortuna Bredeney plündern die Kasse

Die erste Mannschaft von Fortuna Bredeney hat eine Menge Strafen, wenn was auf dem Platz oder anderswo schief geht. Das Geld landet dann in der Mannschaftskasse und eigentlich gehen dann alle gemeinsam damit an Weihnachen schön essen. Dieses Jahr ist das wegen der Corona-Pandemie nicht möglich, also haben die Amatuerfußballer aus Bredeney kurzerhand den Inhalt der Kasse gespendet. Wir sagen Danke für 1500 Euro.

Die Spieler der ersten Mannschaft von Fortuna Bredeney© Fortuna Bredeney
Die Spieler der ersten Mannschaft von Fortuna Bredeney
© Fortuna Bredeney

Pfadfinder in Haarzopf verkaufen die schönsten Weihnachtsbäume

Die Pfadfinder vom Stamm Tommes Rusticus in Haarzopf haben auch in diesem Jahr im Advent wieder ihren Weihnachtsbaumverkauf gemacht. Sie versprechen, dass sie für jeden den passenden Baum da haben. Das scheint auch so zu sein, denn der Verkauf lief erneut hervorragend. Ein Teil der Einnahmen aus dem Verkauf hinter der Christus König Kirche geht an Lichtblicke. Wir sagen Danke für 500 Euro.

Der Weihnachtsbaumverkauf der Pfadfinder in Haarzopf© Radio Essen
Der Weihnachtsbaumverkauf der Pfadfinder in Haarzopf
© Radio Essen

Wintergrillen fällt aus, gesammelt wird trotzdem in Kupferdreh

Das Wintergrillen der Nachbarn im Bissenkamp in Kupferdreh musste in diesem Jahr wegen Corona leider ausfallen. Sonst treffen sich immer alle und trinken zusammen gemütlich einen Glühwein und legen ein paar Würstchen auf den Grill. Eine schöne Tradition im Advent. Auch wenn die in diesem Jahr nicht stattfinden kjonnte, haben die Nachbarn zusammen gelegt und wir sagen Danke für 520 Euro.

Audizentrum Essen spendet für Weihnachtskonzert und Lichtblicke

Das Audizentrum Essen im Westviertel spendet 2000 Euro für unsere Aktion Lichtblicke als Unternehmen. Außerdem konnten wir mit Hilfe des Autohändlers das Weihnachtskonzert mit Benny und Joyce an Heiligabend veranstalten. Die Künstler spielen im Radio Essen-Studio live Weihnachtslieder von 16 bis 17 Uhr und werden so richtig schöne Weihnachtsstimmung verbreiten.

Mitarbeiter:innen sammeln im Westviertel

Die Mitarbeiter:innen der Conrad Filiale im Westviertel haben alle gesammelt und das Geld für Lichtblicke zusammen gelegt. Wir sagen Danke für 300 Euro. Gerade in der Vorweihnachtszeit ist in dem Elektromarkt sonst sehr viel zu tun. Jetzt während des Corona-Lockdowns haben sich aber alle trotzdem zusammen getan und gespendet.

Los-Aktion beim Wohndecor in Kray

Die Mitarbeiter:innen von Wohndecor Bonsiepe an der Joachimstraße in Kray haben in der Vorweihnachtszeit in ihrem Geschäft fleißig Lose mit jedem Einkauf verteilt und für einen Euro verkauft. Mitte Dezember wurden dann die Gewinner der Aktion gezogen und sie bekommen Einkaufsgutscheine für den Einrichtungsspezialisten in Kray. Wir sagen Danke für die 150 Euro aus dem Los-Verkauf.

Altenessener Spinner spenden auch ohne ihren Spinning-Marathon

Die Spinning-Sportler aus der Alten Badeanstalt in Altenessen fahren einmal im Jahr einen großen Spinning-Marathon. Die Eintrittsgelder werden danach an unsere Aktion Lichtblicke gespendet. Im letzten Jahr kamen so 950 Euro zusammen. In diesem Jahr fällt wegen der Corona-Pandemie und dem aktuell wieder geltenden Lockdown die Veranstaltung aus. Dafür haben die Sportler aber eine Spendenseite für unsere Aktion Lichtblicke eingerichtet und dort ganz fleißig gespendet auch ohne Marathon. Wir sagen Danke für 2070 Euro!

Mit der Drehorgel am Baldeneysee

Jens hat ein Hobby, das ist seine geliebte Drehorgel. Damit dreht er gern mal eine Runde und spielt, was die Orgel so hergibt. Das hat er jetzt mit Genehmigung des Ordnungsamtes auch für unsere Aktion Lichtblicke gemacht. Ein Nachmittag am Baldeneysee vor der Regattatribüne hat er gespielt. Viele saßen dort mit ihren Picknickkörben und haben ihm zugehört und auch kräftig gespendet. Wir sagen Danke für 338 Euro!

Jens Westendarp mit seiner Drehorgel am See© Jens Westendarp
Jens Westendarp mit seiner Drehorgel am See
© Jens Westendarp

Metallhandel aus Frillendorf überweist Spende

Der Metallhandel E. Gniolczyk aus der Manderscheidtstraße in Frillendorf ist trotz Corona gut durch das Jahr 2020 gekommen, erklärt ein Mitarbeiter. Seine Chefin und die Mitarbeiter haben sich deshalb auf eine Spende für unsere Aktion Lichtblicke verständigt und wir sagen Danke für 1000 Euro. In diesem Jahr unterstützen vor allem Betriebe und Unternehmen die Aktion Lichtblicke, die von der Corona-Krise nicht ganz so stark betroffen sind.

Die Autos in Überruhr glänzen jetzt besonders schön

An der STAR-Tankstelle in Überruhr haben am 16. Dezember ganz viele Essener ihr Auto richtig schön sauber machen lassen. Einige Kunden haben ihr Auto auch extra durch die Waschanlage gefahren, obwohl es noch sauber war, weil es für Lichtblicke war. Auch zahlreiche Gutscheine für Autowäschen hat das Team an der STAR-Tankstelle Wilke an der Überruhrstraße 385 verkauft. Wir sagen Danke für den unermüdlichen Einsatz ans Team und an euch für's Mitmachen. Insgesamt kamen 1620 Euro zusammen, 127 Autos wurden gewaschen.

Waschstraße an der STAR Tankstelle Überruhrstraße 385© Kostas Mitsalis/ Radio Essen
Waschstraße an der STAR Tankstelle Überruhrstraße 385
© Kostas Mitsalis/ Radio Essen

Hilfe von jemandem, der Hilfe braucht

Thorstens Frau liegt am Uniklinikum in Holsterhausen nach einer sehr schweren Operation. Er hat Zwillinge und bräuchte jetzt eigentlich selbst Hilfe. Thorsten hat aber extra für unsere Aktion Lichtblicke 20 Euro gespendet. Hier erzählt er seine Geschichte im Interview bei Radio Essen.

© Joshua Windelschmidt, Radio Essen

Mega-Erfolg bei REWE mit einem Stückchen Kuchen und einem Lächeln

Am Samstag vor Nikolaus haben sich die Mitarbeiter*innen der REWE-Märkte in Heidhausen, Rüttenscheid, Frillendorf und Bergerhausen mit einem Lächeln, frischen Berlinern und gut verpacktem Kuchen bei ihren Kunden extra beleibt gemacht. Sie haben das Gebäck gegen eine Spende für unsere Aktion Lichtblicke verteilt. Die Aktion kam bei den Kund*innen sehr gut an. Alle haben großzügig gespendet. Wir können jetzt Danke sagen für 3490 Euro!

© Emanuela Styp von Rekowski/ REWE Heidhausen
© Emanuela Styp von Rekowski/ REWE Heidhausen

Radfahrer aus Werden radeln richtig viel zusammen

Die Cycle Bros aus Werden sind regelmäßig am Baldeneysee und in Essen mit Rädern unterwegs. Die Radler gehen gern zusammen auf Tour und haben auch im Sommer einige Kilometer zurück gelegt. Jetzt haben sie alle einmal richtig für Lichtblicke zusammen gelegt und wir sagen Danke für 2000 Euro.

Mit moderner Technik erfolgreich in Borbeck

Die Firma Schröer-Beckhaus GmbH aus Borbeck beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder mit einer Unternehmensspende an unserer Aktion Lichtblicke. Die Firma bietet seit 35 Jahren Elektrotechnik, Sicherheitstechnik, Kommunikationstechnik und Heizungen für Essener an. Dazu gehört hier auch Nachhaltigkeit, also moderne Technik, mit der jeder Strom sparen kann und die einen geringeren CO2-Ausstoß verursacht. Wir sagen Danke für 700 Euro.

Die besten Plätzchen werden in Borbeck gebacken

Familie Schitkowski aus Borbeck hat auch in diesem Jahr wieder ihre schönen, leckeren Weihnachtsplätzchen gebacken. Sonst hat die Familie diese immer im Tennisclub bei einer kleinen Weihnachtsfeier verkauft. Die musste aber leider ausfallen wegen der Corona-Pandemie. Trotzdem sind viele Freunde und Bekannte der Familie nach und nach einzeln bei den Schitkowski vorbei gekommen und haben ihre Ladung Plätzchen mitgenommen und natürlich fleißig gespendet. Wir sagen Danke für 450 Euro! Ein paar Plätzchen sind auch in der Redaktion gelandet.

© Anna Bartl, Radio Essen
© Anna Bartl, Radio Essen

Erfolgreiches Jahr für AVON-Beraterin

Als AVON-Beraterin ist Annika Pollnau das ganze Jahr in der Stadt unterwegs und sammelt Spenden. Pro Rechnung, die sie schreibt, gehen 25 Cent in die Lichtblicke-Kasse. Jetzt hat sie Kassensturz gemacht und wir sagen Danke für 80 Euro. In diesem Jahr hatte sie ein in Corona-Zeiten besonders begehrtes Produkt im Angebot, Seife und die ging richtig gut weg.

FUNKE-Mediengruppe am Berliner Platz spendet

Die FUNKE-Mediengruppe am Berliner Platz hat für unsere Aktion Lichtblicke 2000 Euro gespendet. Da wir in diesem Jahr nicht wie gewohnt mit unseren Lebkuchenherzen und dem Zuckerguss zum Beschriften zu den Weihnachtsmärkten kommen können, ist das ein Ausgleich. Ihr könnt natürlich weiter für Lichtblicke spenden und Euch Musiktitel wünschen. Wir sagen herzlichen Dank für diese Unternehemensspende an die FUNKE-Mediengruppe und hoffen, dass sich dem viele weitere Unternehmen trotz der Corona-Krise anschließen.

Ein großer Erfolg aus Bergerhausen und Kupferdreh

Eine Woche lange haben die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in der Bio-Fleischerei Burchhardt Bio-Frikadellen und Bierknacker für Lichtblicke verkauft. In diesem Jahr war der Hunger groß. Insgesamt wurden in Bergerhausen und Kupferdreh 2748 Frikadellen und 1655 Bierknacker verkauft. Außerdem haben die Kunden noch 172 Euro gespendet. Damit kommen insgesamt 8978,92 Euro zusammen. Danke dafür und damit wurde die Spendensumme vom letzten Jahr um 250 Euro übertroffen. Bio-Fleischer Bernd Burchhardt bedankt sich bei den Kunden und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die Unterstützung und Mithilfe.

Die Mitarbeiter in der Fleischerei mit den Produkten© Bio-Fleischerei Burchhardt
Die Mitarbeiter in der Fleischerei mit den Produkten
© Bio-Fleischerei Burchhardt

58. Baldeneysee-Marathon mit Allbau Lichtblicke Staffel erfolgreich

Mitte Oktober fand trotz Corona-Pandemie auch 2020 ein Marathon "Rund um den Baldeneysee" statt. Die Veranstalter vom TUSEM haben dafür extra ein Hygienekonzept aufgestellt. Außerdem waren insgesamt nur 30 Läufer dabei. Die Allbau hat ihre Tradition mit einer Lichtblicke-Staffel auch in diesem Jahr fortgesetzt.

Am Start waren: Max Rendschmidt (Kanu-Doppel-Olympiasieger), Waldemar Wrobel (Ex-RWE-Trainer), Thomas Lembeck (Chef der Essener Feuerwehr) und Joshua Windelschmidt (Radio Essen). Die Allbau zahlt für jede gelaufene Minute 5 Euro. Die Staffel kam in 3:43:34 ins Ziel. Das macht 1120 Euro, die die Allbau aber großzügig auf 1500 Euro aufrundet. Seit 2009 hat die Allbau diese Staffel unterstützt und so bereits 22 000 Euro für Lichtblicke gespendet.

Die Allbau-Lichtblicke-Staffel 2020© Allbau GmbH
Die Allbau-Lichtblicke-Staffel 2020
© Allbau GmbH

Erfolgreiche Zumba-Party an der Weststadthalle

Rund 110 tanzbegeisterte Essener und Essenerinnen haben am Samstag eine große Zumba-Party mit gemacht. Im kleinen Park hinter der Weststadthalle haben 12 Trainer auf einer Bühne die Schritte und Bewegungen vorgemacht und alle anderen haben mitgetanzt. Nach drei Stunden waren alle ziemlich fertig, aber glücklich. Die kompletten Einnahmen aus der Zumba-Party gehen an Lichtblicke. Wir sagen Danke für 1734 Euro an die Teilnehmer und an die Organisatoren und Trainer.

Der Organisator der Party Klaus-Dieter Imm mit den Trainern und einem dicken Scheck. © Klaus-Dieter Imm, Organisator der Zumba-Party
Der Organisator der Party Klaus-Dieter Imm mit den Trainern und einem dicken Scheck.
© Klaus-Dieter Imm, Organisator der Zumba-Party

Corona Mundschutz genäht und Arztpraxis in der Innenstadt bestückt

Als der Mundschutz in vielen Arztpraxen noch rare Ware war, da hatte die Frauenärztin Dr. med. M. Abels aus der Frauenarztpraxis am Dom eine Idee. Freundinnen von ihr haben sich an ihre Nähmaschinen gesetzt und für die Mitarbeiterinnen in der Praxis den Schutz genäht. Damit waren alle schon mal ein wenig sicherer, dann haben die Freundinnen aber immer weiter genäht. Als dann der Mundschutz für alle zur Pflicht wurde, konnten die Patientinnen den in der Praxis gegen einen Spende mitnehmen. Jetzt haben alle entschieden, wo die Spenden hingehen. Wir sagen Danke für 600 Euro für unsere Aktion Lichtblicke.

Doppeltes Dankeschön für großen Einsatz

Mara Vogel hat uns im Mai diese Nachricht und eine Spende über unser Online-Portal geschickt:

Hallo liebes Radio Essen Team! Meine Tochter Mara und ich haben über 100 Masken (für den Pflegedienst und Freunde) genäht. Hierfür haben wir 330 Euro eingenommen. Wir freuen uns sehr, dieses Geld spenden zu können. Liebe Grüße Mara und Monika

Auch von uns Danke und Beifall für diesen Einsatz.

Tischkicker in Werden versteigert

In der Pizzeria "La Tombola" hat der Besitzer ein Herz für alle Tischkickerspieler. Er hat einen extra kleinen Kicker unter anderem aus alten Waschmaschinenteilen bauen lassen und ihn dann versteigert. Der Kicker passt auf einen Wohnzimmertisch und so können Fans jetzt auch zu Hause spielen. Die Einnahmen aus der Versteigerung hat Cristiano Cofano dann großzügig aufgerundet. Wir sagen Danke für 250 Euro.

Der Tischkicker und sein neuer Besitzer und der Inhaber des La Tombola in Werden© Cristiano Cofano
Der Tischkicker und sein neuer Besitzer und der Inhaber des La Tombola in Werden
© Cristiano Cofano

Fliegende Teddys bei den Moskitos

Der Essener Eishockeyverein Moskitos feiert in dieser Saison sein 25-jähriges Jubiläum. Damit auch alle etwas davon haben, haben Mitglieder der Moskitos im Januar eine große Tombola in der Eissporthalle Essen-West organisiert. Da gab es unter anderem VIP-Tickets und Pakete von Rot-Weiss Essen, Karten für das Deutsche Fußballmuseum in Dortmund, ein Fotoshooting bei Feenstaub Entertainment und viele weitere tolle Preise zu gewinnen. Außerdem haben die Vereinsmitglieder einen großen Teddy Bear Toss organisiert. Die Zuschauer haben beim Spiel gegen die Tilburg Trappers vorher Teddys gekauft und beim ersten Tor der Moskitos auf die Eisfläche geworfen. Das Geld daraus und aus der Tombola wird jetzt geteilt und die eine Hälfte geht an den Nachwuchs der Moskitos, die andere Hälfte an unsere Aktion Lichtblicke. Wir sagen Danke für 1803 Euro und den großen Einsatz der vielen Helfer und Sponsoren.

Moskitos Essen sammeln für Lichtblicke

Voller Einsatz auf blankem Eis

Die StadtwerkeAllstars und die AllbauSporties haben ihr zehntes Polarsoccer-Benefizspiel auf der Eisbahn auf dem Kennedyplatz gespielt. Polarsoccer das ist Fußball in Turnschuhen auf blankem Eis in Eishockeyausrüstung. Ziel waren möglichst viele Tore, denn die beiden Sponsoren die Stadtwerke Essen AG und die Sparkasse Essen zahlen pro Tor 50 Euro. Rot-Weiss Essen legte noch 10,- Euro pro Treffer oben drauf. Die Spieler in diesem Jahr waren: Marcus Uhlig und Jörn Nowak von Rot-Weiss Essen, Marc Enger von der Spvgg. Schonnebeck, Marvin Pelz von Rothe Mühle Essen, Florian Zeutschler von der SGS Essen, Jaron Siewert vom TuSEM, Günther Oberholz vom FC Kray, Thomas Böttcher von den Wohnbau Rockets, Marcel Werzinger vom VC Allbau Essen, Beachvolleyballer Alexander Walkenhorst, Mercel Werzinger vom VC Allbau Essen, Dieter Remy von der Allbau GmbH und Maximilian Krohn von Radio Essen. Wir sagen Danke für den großen körperlichen Einsatz, denn so ganz ohne blaue Flecken ist es auch dieses Jahr nicht ausgegangen. Vor allem aber sagen wir Danke für 3000 Euro nach einem Endstand von 25 zu 25.

Die Teams beim Polarsoccer Benefizspiel 2020 in Essen.
Die Teams beim Polarsoccer Benefizspiel 2020 in Essen.© Radio Essen
Die Teams beim Polarsoccer Benefizspiel 2020 in Essen.
© Radio Essen

Schüler und Schülerinnen von der Schule am Krausen Bäumchen sammeln bei Adventskonzert

Für ihr Adventskonzert haben die Schüler und Schülerinnen der Schule am Krausen Bäumchen lange geübt. Damit wollten sie ihre Eltern und Großeltern richtig begeistern, damit die nach dem Konzert auch kräftig Geld spenden. Die Schüler haben dann auch viel Geld und Lob für ihr Konzert bekommen. Wir sagen Danke für 466,02 Euro. Die Schüler und Schülerinnen der Klasse 4b haben uns hier im Radio Essen Studio besucht und uns das Geld übergeben und natürlich jede Menge Fragen zu unserer Arbeit hier bei Radio Essen gestellt.

Schüler und Schülerinnen der Klasse 4b von der Schule am Krausen Bäumchen© Norbert Pellny, Klassenlehrer
Schüler und Schülerinnen der Klasse 4b von der Schule am Krausen Bäumchen
© Norbert Pellny, Klassenlehrer
© Radio Essen, Teresa Ledabyl

Schüler in Heisingen sammeln mit Lebkuchenhäuschen und Waffeln

An der Carl-Funke-Schule in Heisingen waren die Schüler und Schülerinnen von der ersten bis zur vierten Klasse richtig felißig. Alle haben Umschläge mit kleinen Spenden mit in die Schule gebracht. Im offenen Ganztag haben die Erzieherinnen Waffeln gebacken und verkauft. Zwei Schüler hatten besonders viel Glück. Emma und Phillip haben die beiden Lebkuchenhäuser gewonnen. Die werden unter allen verlost, die bei der Spendenaktion mitgemacht haben. Da wurde also überall kräftig gesammelt und gespendet und wir sagen Danke für 950 Euro.

Schülerinnen und Schüler der Carl-Funke-Schule in Heisingen bei Radio Essen© Anna Bartl, Radio Essen
Schülerinnen und Schüler der Carl-Funke-Schule in Heisingen bei Radio Essen
© Anna Bartl, Radio Essen
© Patrick Wilking, Radio Essen

Handballer vom SC Phönix sammeln beim Jubiläumsturnier

Die Handballer vom SC Phönix feiern in diesem Jahr ihr 100-jähriges Jubiläum. Dazu haben sie ein großes Handballturnier veranstaltet. Die Jugendmannschaften haben angefangen, dann folgten die Damen und zum Schluß trafen die erste Herrenmannschaft vom SC Phönix auf die erste Mannschaft vom TuSEM. Während des ganzen Turniertages wurden Spenden gesammelt. Wir sagen Danke für 600 Euro.

Die beiden Handballmannschaften vom SC Phönix und vom TuSEM © Maxi Krohn, Radio Essen
Die beiden Handballmannschaften vom SC Phönix und vom TuSEM
© Maxi Krohn, Radio Essen

Weitere Meldungen

skyline