Viele Vorruheständler wollen arbeiten

Forscher der Uni Duisburg-Essen haben Vorruheständler gefragt: Können Sie sich eine Rückkehr in die Arbeit vorstellen? Immerhin 40 Prozent sagen, dass sie eigentlich nicht auf Arbeit verzichten wollen.

© Annika Honnef/Radio Essen

Sorge vor Einsamkeit zu wenig Forderung

Die Forscher aus dem Nordviertel haben 55- bis 65-Jährige befragt. Sie sind entweder freiwillig oder wegen einer Krankheit im Vorruhestand. 40 Prozent von ihnen könnten sich eine Rückkehr an den Arbeitsplatz vorstellen. Für die meistens von ihnen würde Geld dabei die größte Rolle spielen. Aber auch geistig fit bleiben, Spaß an der Arbeit und der Kontakt zu anderen Menschen werden genannt.

Mehrheit ist mit Vorruhestand zufrieden

Dagegen stehen 60 Prozent der Befragten. Sie sind mit dem vorzeitigen Ausstieg aus der Arbeit zufrieden. Sie freuen sich, dass sie mehr Zeit für sich und die Familie haben. Außerdem sagen sie, dass sie genug gearbeitet haben.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo