Grundschulen in Essen öffnen doch erst am 7. Mai

Jetzt ist es klar: Die Essener Grundschulen starten am 7. Mai wieder mit dem Unterricht. Die Woche darauf sollen alle vier Grundschuljahrgänge wieder zurück in den Schulunterricht, heißt es vom Schulministerium.

© Kzenon - stock.adobe.com

Klarheit: Essener Grundschulen öffnen am Donnerstag

Jetzt ist klar: Die Grundschulen in Essen starten ab dem 7. Mai wieder mit dem Unterricht. Zunächst betrifft das nur die Viertklässler. Die Woche darauf müssen dann alle vier Grundschuljahrgänge wieder mit dem Schulunterricht anfangen: „Ab dem 11. Mai 2020 sollen in einem tageweise rollierenden System die Kinder aller Jahrgangsstufen wieder in ihre Schulen gehen können“, heißt es vom Bildungsministerium. Geplant ist, dass ab dem 11. Mai ein Jahrgang pro Werktag in die Schule geht. Das ganze soll bis zu den Sommerferien nach einem bestimmten Plan so ablaufen. An jedem Tag soll so viel Unterricht und Betreuung wie möglich stattfinden. Die Notbetreuung soll außerdem fortgesetzt werden. Das ist aber nur ein erster Plan von NRW, am 6. Mai soll darüber noch mal endgültig entschieden werden, sagte Ministerpräsident Armin Laschet am Donnerstagabend in einer Pressekonferenz.

 

Zunächst Verwirrung an Essener Grundschulen

In einem Interview sagte NRW-Bildungsministerin Yvonne Gebauer, dass die Schulen nicht wie geplant am 4. Mai wieder öffnen, sondern erst am 7. Mai. Den Grundschulen fehlte aber eine offizielle Bestätigung vom Land. Durch Radio Essen gab es die zumindest indirekt: "Ab Montag, dem 4. Mai, können Schulleitungen und Lehrkräfte die Wiederaufnahme des Schulbetriebs in den Schulen vorbereiten. Die Schülerinnen und Schüler kommen dann frühestens ab dem 7. Mai wieder in die Schulen", hieß es aus dem Schulministerium auf Radio Essen-Nachfrage. Insgesamt 4.700 Viertklässler mussten darüber informiert werden, dass die Schule doch erst am Donnerstag startet. Die insgesamt 84 Grundschulen in Essen bekommen jetzt zusätzlich drei Tage Zeit, um sich auf die Aufnahme des Schulunterrichts vorzubereiten.

Grundschulen in Essen sind jetzt schon startklar

Die Grundschulen in Essen hatten sich auf den 4. Mai eingestellt, deshalb sind die Reinigungsarbeiten schon abgeschlossen, die Wege sind eingezeichnet und auch die Klassenpläne sind fertig, erklärt der Schulleiter der Maria-Kunigunda-Grundschule in Karnap, Udo Moter, gegenüber Radio Essen. Auch die Grundschule im Nordviertel ist startklar, genauso wie die Theodor-Heuss-Grundschule in Bergerhausen. Die Verschiebung gibt uns jetzt noch mal Zeit, um zu prüfen, ob auch alles klappt, sagt Cornelia Kaitinnis-Lenz, Schulleiterin der Theodor-Heuss-Grundschule. Einige Dinge müssen außerdem noch angegangen werden. Zum Beispiel ist noch unklar, wie viele Stunden die Schüler unterrichtet werden, heißt es.

Abschlussklassen seit einer Woche im Unterricht

62 Schulen in Essen haben seit einer Woche wieder auf. Zunächst sind aber nur die Abschlussklassen zurück im Unterricht. An allen Schulen gelten außerdem strenge Hygiene- und Abstandsregeln.

Alle Nachrichten und aktuellen Entwicklungen rund um das Coronavirus in Essen findet ihr hier.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo