Essen: Vollsperrung im Bahn-Verkehr wegen Oberleitungsschaden aufgehoben

Bei der Bahn gab es eine Vollsperrung zwischen Mülheim und Essen wegen eines Oberleitungsschadens. Die Störung dauerte fast den ganzen Donnerstag. Noch den ganzen Abend kann es zu Verspätungen kommen.

© Svenja Hanusch / FUNKE Foto Services

Bahn-Verkehr in Essen lahmgelegt

Ein Oberleitungsschaden hat den Bahn-Verkehr in Essen am Donnerstag lahmgelegt. Die Störung betraf vor allem den Bahnhof Mülheim an der Ruhr, doch die Auswirkungen haben auch uns in Essen getroffen: Es gab eine Vollsperrung zwischen Mülheim und Essen, die zahlreiche Züge betroffen hat. Viele wurden ab Duisburg umgeleitet und hielten erst wieder in Dortmund. Dies betraf die Züge RE 1, RE 6, RE 11, RE 42, RB 33, S1 und S3. Bei einigen Verbindungen gab es Ersatzhalte in Altenessen und Gelsenkirchen. Gegen 17.00 Uhr war der Schaden behoben und die Bahn hat den Betrieb auf dem Streckenabschnitt wieder aufgenommen. Es kann aber noch den gesamten Abend zu Verspätungen kommen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo