Blitzerfotos von der Alfredstraße möglicherweise doch alle gültig

Die Stadt hat die Situation rund um die Blitzerfotos auf der Alfredstraße noch einmal geprüft. Die Schilder standen während der Geschwindigkeitsüberwachung wohl richtig. Damit könnten die Bußgeldbescheide doch alle gültig sein.

© Radio Essen/Anne Schweizer

Wie viele Blitzerfotos ungültig sind, ist unklar

UPDATE: Die Stadt hat die Situation rund um die Blitzerfotos auf der Alfredstraße noch einmal geprüft. Die Schilder standen während der Geschwindigkeitsüberwachung wohl richtig. Damit könnten die Bußgeldbescheide doch alle gültig sein. Offenbar standen die Tempo 30 Schilder in Höhe Krawehlstraße in Richtung A52 Anfang der Woche an der falschen Position. Aber wohl nicht, als dort die Geschwindigkeit überprüft worden ist. Denn: Bei jedem Blitzen muss das Ordnungsamt vorab überprüfen, ob alles seine Richtigkeit hat. Das war wohl der Fall, wie sich jetzt herausgestellt hat.


Einige Blitzerfotos von der Alfredstraße in Rüttenscheid könnten ungültig sein. Seit knapp vier Wochen gilt auf einem Stück Tempo 30, die Stadt testet ob so die Luft besser wird. Autofahrer sagen, dass man das neue Tempolimit nicht überall sehen kann. Schuld sind falsch positionierte Tempo 30 Schilder. Die standen zum Beispiel an der Kreuzung Krawehlstraße/ Alfredstraße nicht hinter, sondern vor der Kreuzung. Das bedeutet, wer aus der Krawehlstraße heraus rechts auf die Afredstraße abgebogen ist, konnte gar nicht erkennen, dass dort noch Tempo 30 gilt. Wie viele Autos auf diese Weise fälschlicherweise geblitzt worden sind, ist unklar. Wer in den nächsten Wochen einen Bußgeldbescheid von der Alfredstraße bekommt, sollte ganz genau hingucken. Mittlerweile hat die Stadt die Schilder richtig hingestellt. Die 30er-Zone galt bis einschließlich Freitag, den 28.02.

© Radio Essen/Anne Schweizer
© Radio Essen/Anne Schweizer

30er Zone galt für vier Wochen

Aufgefallen sind die falsch positionierten Schilder, weil Radio Essen Hörer Tobias hinter der Kreuzung Krawehlstraße/ Alfredstraße geblitzt worden ist. Ca. 20 Meter, bevor die Krawehlstraße in die Alfredstraße mündet, steht ein Schild, auf dem Tempo 30 durchgestrichen ist. Dort endet die 30er Zone normalerweise. Weil die zeitweisen Tempo 30 Schilder auf der Alfredstraße vor der Kreuzung standen, konnte Tobias die nicht sehen und wurde direkt geblitzt, hat er Radio Essen Stadtreporterin Anne Schweizer erzählt.

© Anne Schweizer/ Radio Essen

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo