Nach Massenschlägerei in Essen: Polizei-Großeinsatz im Hörsterfeld

Nach den beiden Massenschlägereien in Essen vor rund vier Wochen hat es am Freitagmorgen einen weiteren Großeinsatz der Polizei Essen gegeben. Es wurden Wohnungen durchsucht und Haftbefehle vollstreckt.

© Michael Dahlke / FUNKE Foto Services

Polizei Essen: Großeinsatz im Hörsterfeld

„Wir haben zwei Haftbefehle vollstreckt und Wohnungen durchsucht“, sagt Polizeisprecherin Sandra Steinbrock, die für den Bereich Clan-Kriminalität zuständig ist. Bereits am 27. April sowie am 1. Mai hattes Massenschlägereien in Horst gegeben. Es geht um zwei verfeindete Großfamilien: ein libanesischer Familien-Clan und ein syrischer Familien-Clan. Auch das NRW-Innenministerium hatte sich eingeschaltet. Heute Morgen haben die Polizeibeamten um kurz nach 6.00 Uhr fünf Wohnungen durchsucht und zwei Haftbefehle vollstreckt. Es handelt sich um einen 40-jährigen Libanesen und einen 64-Jährigen Staatenlosen. Die Polizei war ihnen über Videoaufnahmen auf die Spur gekommen, die Anwohner von der Massenschlägerei gemacht hatten. Die Tatverdächtigen sollen demnach mit Schlagwerkzeugen (Holzlatte/Holzstock) eine andere Person verletzt haben. Ihnen wird gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Der 64-Jährige soll außerdem mit seinem Auto zwei Personen angefahren haben, die sich am Straßenrand geprügelt hatten. Die beiden Tatverdächtigen wurden heute bereits dem Haftrichter vorgeführt und sitzen nun in Untersuchungshaft, so die Polizei Essen. Sie fand bei den Ermittlungen heute auch größere Mengen Cannabis sowie eine vierstellige Summe Bargeld.

Schon am 9. Mai hatte es zwei Haftbefehle gegeben. Bei diesen beiden soll es sich nach Polizei-Angaben um mutmaßliche Schläger mit syrischer Nationalität handeln. Sie stehen unter Verdacht, ein libanesisch-stämmiges Opfer mit Schlagwerkzeugen verprügelt zu haben. Da Flucht-, Wiederholungs- und Verdunkelungsgefahr bestand, wurden vom zuständigen Richter Haftbefehle erlassen. Bei der Festnahme heute waren eine Hundertschaft der Polizei sowie Beamte der BAO (Besondere Aufbauorganisation) "Aktionsplan Clan" beteiligt.

Mehr zum Thema bei Essen:


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo