Nach Massenschlägereien in Essen: SEK nimmt zwei Männer fest

Nach den beiden Massenschlägereien in Essen-Horst sind zwei Männer festgenommen worden. Den beiden wird vorgeworfen mit Schlagwerkzeugen auf eine andere Person eingeschlagen zu haben.

© Brian Jackson - Fotolia

Essen-Horst: Männer sollen noch heute vor den Haftrichter

In Essen-Horst hat ein Sondereinsatzkommando am Samstag zwei Männer festgenommen. Es handelt sich dabei um zwei 27- und 32-jährige Syrer. Den beiden wird vorgeworfen mit Schlagwerkzeugen auf eine andere Person eingeschlagen zu haben. Der Verdacht gegen die beiden Männer hat sich erhärtet, nachdem Zeugen vernommen und mehrere Videos ausgewertet wurden. Da die bisherigen Ermittlungen vermuten ließen, dass die beiden Verdächtigen Waffen haben könnten, rückte ein Sondereinsatzkommando der Polizei an. Heute (09. Mai) noch sollen die Männer vor den Haftrichter kommen.

Zwei Massenschlägereien in Essen-Horst

Letzte Woche Montag und Freitag waren in Essen-Horst zwei libanesisch- und syrisch-stämmige Familien mit Messern und Schlagstöcken aufeinander los gegangen. Es gab 13 Verletzte. Die Polizei sieht Bezüge zur Clan-Kriminalität. Nach den zwei Massenschlägereien fährt die Polizei im Hörster Feld in Horst aktuell öfter Streife, um die Lage und auch die Anwohner zu beruhigen.

Weitere Polizeimeldungen aus Essen:

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo