Essen: Neue Details zu den Schlägereien in Horst - Bericht des NRW-Innenministeriums

Nach den Massenschlägereien in Essen-Horst gibt es neue Details in einem Bericht des Innenministeriums. Die Hintergründe der Auseinandersetzungen seien bis jetzt nicht geklärt. Es deute sich jedoch an, dass es Bezüge zur einer früheren Beziehung zweier Beteiligter gibt.

©

Schlägereien in Essen-Horst doch keine organisierte Kriminalität?

In dem Bericht des Innenministerium steht auch, dass es aktuell keine Hinweise darauf gibt, dass die Konflikte in Essen-Horst ihre Ursache im Milieu der Clan- oder Organisierten Kriminalität haben. Der Bericht wurde für eine Sitzung des Innenausschusses am Donnerstag (14.5.) angefertigt. Über den Fall hatten wir hier bei Radio Essen schon berichtet. Vor knapp zweieinhalb Wochen sollen zwei libanesisch- und syrisch-stämmige Familie mit Messern und Schlagstöcken aufeinander losgegangen sein. Dabei wurden mehrere Menschen verletzt. Zwei Männer sitzen aktuell in Untersuchungshaft.

Mehr Meldungen zum Thema

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo