Grundstein für UN-Kinderrechte-Pfad gelegt

Auf Zollverein soll ein neuer Weg entstehen, mit dem auf die Rechte von Kindern hingewiesen wird. Heute (13. September) ist der Grundstein gelegt worden, im Sommer soll alles fertig sein.

Erwachsene und Kinder legen die Grundsteine für den UN Kinderrechtepfad. Die Steine sind bunt bemalt, unter anderem mit den handabdrücken der Kinder.
© Hanna Lohmann, Stiftung Zollverein

Info-Pfad auf Zollverein soll UN Kinderrechte bekannter machen

Auf Zollverein ist heute (13. September) der Grundstein für einen Platz der UN-Kinderrechte gesetzt worden. Der Platz soll der Startpunkt für einen Weg werden, der auf zehn Stationen Infos zu den Rechten für Kinder gibt, die die Vereinten Nationen aufgestellt haben. Die Stationen werden noch von den LernHäusern des Essener Kinderschutzes gestaltet, auch mit den Kindern die dort betreut werden. Die Kinderrechte der UN feiern dieses Jahr ihren 30. Jahrestag, sollen mit dem Info-Pfad auf Zollverein aber noch bekannter werden. Nächsten Sommer soll alles fertig sein.

30 Jahre UN Kinderrechte

Die UN-Kinderrechtskonvention ist ein langer Text, den die UNICEF, in zehn Grundregeln vereinfacht hat. Darunter fallen zum Beispiel das Recht auf Gleichbehandlung und Schutz vor Diskriminierung, das Recht auf einen Namen und eine Staatsangehörigkeit, auf Privatsphäre und gewaltfreie Erziehung sowie das Recht auf Bildung und Freizeit. Die ausführliche Version auf Deutsch vom Bundesministerium für Familie findet Ihr hier.


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo