Brehminsel in Essen: Brücke wird eröffnet

In Essen-Werden können Fußgänger wieder auf die Brehminsel. Dort wurde in den letzten Monaten eine neue Brücke gebaut. Sie ist aber noch nicht ganz fertig.

© Benedikt Kaninski / Radio Essen

Neue Brücke für die Brehminsel in Essen-Werden

In Essen-Werden können Fußgänger wieder auf die Brehminsel. Dort wurde in den letzten Monaten eine neue Fußgängerbrücke gebaut, die mittlerweile abgenommen ist. Nur noch wenige Restarbeit sind jetzt nötig. Zum Beispiel müssen noch einige Pflaster- und Geländerarbeiten gemacht werden. Außerdem muss das Baugerüst noch weg. Das geht aber erst, wenn das Hochwasser in der Ruhr abgelaufen ist. Bis Ende der Woche (Freitag, 13. März) soll die Brücke dann komplett fertig sein. Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen eröffnet sie am 27. März offiziell.


Alte Fußgängerbrücke war über 30 Jahre alt

Die alte Holzbrücke auf der Brehminsel war 30 Jahre alt. Deshalb musste sie ersetzt werden. Die neue Brehmbrücke setzt sich aus zwei Stahlteilen zusammen, die rund 13 Tonnen wiegen. Die Brücke ist insgesamt über 25 Meter lang. Insgesamt kostet die neue Brücke die Stadt 610.000 Euro. Das ist mehr als die vorher veranschlagten 455.000 Euro. Das liegt an zusätzlichen Arbeiten, zum Beispiel für Korrosionsschutz.

Brücken in Essen: Weitere Meldungen


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo