Nach Corona-Zwangspause: In Essen machen weitere große Läden auf

Seit einer Woche sind viele kleine Läden bei uns in Essen wieder geöffnet. Jetzt dürfen auch die größeren Geschäfte, wie Galeria Karstadt Kaufhof oder Saturn wieder ihre Türen aufmachen - aber nur unter bestimmten Auflagen.

Schlange vor Galeria-Karstadt-Kaufhof in Essen nach Corona-Zwangspause.
© Radio Essen/Kostas Mitsalis

Essen: Galeria Karstadt Kaufhof, Saturn und Media Markt öffnen

Viele Menschen haben lange darauf gewartet, jetzt ist es endlich soweit: Große Kaufhäuser dürfen nach der Corona-Zwangspause wieder öffnen, wenn auch nur unter Auflagen. Die Verkaufsfläche müssen die Geschäfte auf 800 Quadratmeter reduzierem, die Nutzfläche müssen sie klar kenntlich machen und die Hygiene- und Abstandsregeln müssen dringend eingehalten werden. Ab Montag darf auch Galeria Karstadt Kaufhof in der Innenstadt wieder aufmachen. Es werden aber am Anfang nicht zu viele Menschen auf einmal in das Geschäft gelassen, heißt es auf Radio-Essen-Nachfrage. Bei Galeria Karstadt-Kaufhof dürfen es maximal 70 Kunden und 10 Mitarbeiter gleichzeitig sein. Nach der Corona-Zwangspause wolle man schauen, wie sich die Situation entwickelt.

Auch die Saturn-Filialen in der Innenstadt und in Steele sowie der Media Markt in Altenessen machen wieder auf. Die Fläche, die von den Kunden genutzt werden darf, wird aber mit einem rot-weißen Flatterband klar abgetrennt. Im Laden wird es außerdem viele Schilder geben, die auf den Abstand hinweisen. Die Unternehmen werden sich am Anfang jeweils noch auf Service- und Reparaturleistungen fokussieren, heißt es. Außerdem können Kunden online Dinge bestellen und vor Ort problemlos abholen. An den Pick-up-Stationen herrschen aber noch größere Sicherheitsvorkehrungen: Kunden dürfen den Abholbereich nur einzeln betreten, müssen einen Sicherheitsabstand von mindestens zwei Metern einhalten und müssen das Desinfektionsmittel vor Ort nutzen.

Saturn und Media Markt-Filialen in Essen dürfen nach Corona-Zwangspause teils wieder öffnen
© Media Markt/Saturn
© Media Markt/Saturn

Öffnung von Primark in der Essener Innenstadt ungewiss

Unklar ist noch, ob die Primark-Filiale in der Essener Innenstadt auch wieder für die Kunden aufmachen wird. Auf Radio Essen-Nachfrage gab es keine klare Antwort:

“Wir befolgen genau die Vorgaben der Regierungen und der örtlichen Behörden und hoffen, unsere Geschäfte in Deutschland in den kommenden Wochen wieder eröffnen zu können. Die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Kunden und unserer Mitarbeiter haben nachwievor oberste Priorität für uns. Wir arbeiten intensiv daran, unsere Geschäfte auf die Wiedereröffnung vorzubereiten und treffen eine Reihe von Maßnahmen, wie wir all jene schützen können, die sich in unseren Stores aufhalten werden.”

Dass große Geschäfte mit über 800 Quadratmetern Verkaufsfläche in der vergangenen Woche nicht öffnen durften, hat für heftige Kritik gesorgt.

Weitere Meldungen aus Essen:

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo