Der Essener Sport am Wochenende

Rot-Weiss Essen hält mit einem 4:1-Sieg den Anschluss zur Tabellenspitze, der Tusem festigt Platz eins dank des nächsten klaren Sieges

Alexander Hahn jubelt nach seinem Siegtreffer für Rot-Weiss Essen gegen Dortmund
© Markus Endberg

Rot-Weiss Essen besiegt Drittliga-Absteiger

Rot-Weiss Essenhat nach zwei Heimniederlagen endlich wieder an der Hafenstraße gewonnen - mit 4:1 gegen den Drittliga-Absteiger Lotte. Schon unter der Woche hatte Rot-Weiss Essen Selbstvertrauen im Niederrheinpokal tanken können, wo RWE sich mit 9:0 gegen die Spielvereinigung Schonnebeck durchsetzen konnte.

Tusem Essen feiert den nächsten Sieg

Unter der Woche wurde bekannt, dass der Tusem sich zur kommenden Saison einen neuen Trainer suchen muss. Jaron Siewert verlässt den Essener Zweitligisten und wechselt zurück in seine Heimat zu den Füchsen Berlin in die Bundesliga. Trotz dieser Nachricht zeigten sich die Tusem-Handballer im Auswärtsspiel bei den Rimpar Wölfen in Würzburg unbeeindruckt von der Nachricht. Denn sie gewannen souverän mit 33:26 und festigten damit die Tabellenführung.

SGS-Fußballerinnen mit Punktgewinn

Die SGS Essen hat im Duell zweier direkter Tabellennachbarn einen Punkt geholt. Die Fußballerinnen aus Schönebeck holten ein 1:1-Unentschieden beim 1. FFC Frankfurt. Lea Schüller hatte den Ausgleich für die SGS Essen zu Beginn der zweiten Hälfte erzielt. Damit bleibt die SGS auf Platz 4, punktgleich mit den Frankfurterinnen, die aufgrund des minimal schlechteren Torverhältnisses hinter den Essenerinnen stehen.

Moskitos mit zwei Niederlagen

Chancenlos waren die Moskitos im Duell gegen die beiden Top-Teams der Liga. Am Freitagabend gab es eine klare 1:4-Niederlage im Derby beim Herner EV. Am Sonntag ging es gegen die Spitzenmannschaft aus den Niederlanden weiter. Gegen die Tilburg Trappers gab es am heimischen Westbahnhof in Frohnhausen eine 3:6-Pleite.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo