Coronavirus: Stadt Essen bestätigt vierten Toten

Ein trauriger Tag: Am Morgen meldet die Stadt den dritten Corona-Toten in Essen, am Abend noch einen weiteren. Der 92-Jährige lebte zuletzt in einem Altenheim in Frohnhausen.

Ein Labortest-Röhrchen mit der Beschriftung COVID-19 Coronavirus Labortest liegt auf Schutzmasken.
© MKfoto/Shutterstock.com

Coronavirus in Essen: Vier Tote bestätigt

Die Zahl der Toten durch das Corona-Virus ist bei uns in Essen auf vier gestiegen. Heute Morgen erst hatte die Stadt den dritten Corona-Toten gemeldet. Der 89-Jährige war letzte Woche in die Uniklinik gekommen und hatte schon schwere Vorerkrankungen.

Der vierte Essener, der jetzt am Coronavirus gestorben ist, hatte ebenfalls schon schwere Vorerkrankungen. Er ist einer der acht Bewohner des Alfried-Krupp-Pflegeheims in Frohnhausen, die sich mit dem Virus angesteckt hatten. Schon als die Stadt das meldete, hieß es, dass der Mann auf Grund seiner Erkrankungen nur noch palliativ versorgt wird. Das bedeutet, dass sich die Krankheit nicht mehr heilen lässt und nur noch die Beschwerden und Symptome behandelt werden.

Jetzt schreibt die Stadt, der Mann sei wegen eines Schlaganfalls vergangene Woche in die Uniklinik verlegt worden. Erst bei der Aufnahme dort war auch erkannt worden, dass der Mann mit dem Coronavirus infiziert war. Am Dienstagabend ist er gestorben.

Hier findet Ihr mehr Meldungen zum Coronavirus bei uns in Essen, auch welche, die Hoffnung machen und Zusammenhalt zeigen: Die EMG bietet zum Beispiel eine Übersicht mit geöffneten Restaurants und ein Arbeitsrechtler hat in unserer Sondersendung Eure Fragen beantwortet.


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo