Coronavirus in Essen: Dritter Todesfall

Die Zahl der Toten durch das Coronavirus bei uns in Essen ist weiter gestiegen: Der schon vorher schwer kranke Patient war vergangene Woche in die Uniklinik eingeliefert worden.

Corona Virus 3D Model
© creativeneko/shutterstock.com

Coronavirus in Essen: Dritter Patient stirbt

Seit der Nacht gibt es bei uns in Essen den dritten Todesfall durch das Coronavirus. In der Nacht von auf heute (24. März) ist ein Patient im Universitätsklinikum Essen verstorben, der bei Einlieferung positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Der 89-jährige ist in der vergangenen Woche mit schweren Vorerkrankungen in die Uniklinik gekommen. Er wurde da aber nur noch palliativ behandelt, es bestand also schon keine Hoffnung mehr auf Heilung. Die Stadt spricht der Familie und den Angehörigen des 89-Jährigen ihre Anteilnahme aus.

239 bestätigte Corona-Fälle in Essen

Inzwischen gibt es in Essen 239 bestätigte Fälle, sagt die Stadt Essen. Sie hat bei insgesamt 1.893 Personen Proben genommen und analysieren lassen. Zudem hat die Stadt bei 1.686 Essenern eine Quarantäne angeordnet. Allerdings sind von denen bereits 386 Personen wieder aus der Quarantäne draußen. Oberbürgermeister Thomas Kufen sagt: "Dem überwiegenden Teil der an dem Virus erkrankten Essenerinnen und Essenern geht es gut! Sie befinden sich in häuslicher Quarantäne und zeigen nur milde Krankheitserscheinungen". Gleichzeitig weist er darauf hin, dass die Altersgruppe der 50- bis 70-jährigen bisher am häufigsten betroffen ist.

Weitere Meldungen zum Coronavirus in Essen

Es gibt aktuell sehr viele Informationen zum Coronavirus. Deshalb haben wir für Euch einen kompletten Bereich zu Corona eingerichtet. Dort findet Ihr immer alle neusten Entwicklungen.

Den kompletten Corona-Bereich findet Ihr hier:

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo