Bombe in Essen: Live-Ticker zur Bombenentschärfung in Rüttenscheid

Bei uns in Essen ist erneut eine Bombe gefunden worden. Der Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg lag n der Manfredstraße in Rüttenscheid. Bei Radio Essen bringen wir Euch immer auf den neuesten Stand und das könnt Ihr hier im Live-Ticker noch mal nachlesen!

Entschärfter Blindgänger aus Essen auf einem Lieferwagen
© Radio Essen

Essen: Bombe entdeckt - Liveticker zur Bombenentschärfung

blindgaenger_radio-essen_bombe_kaminski
Entschärfer Thomas Kaminski mit der entschärften Bombe© Radio Essen / Kostas Mitsalis
Entschärfer Thomas Kaminski mit der entschärften Bombe
© Radio Essen / Kostas Mitsalis

15:34 Uhr: Die Sperrungen in Rüttenscheid und auf der A52 werden in Kürze wieder aufgehoben. Alle betroffenen Anwohner:innen können dann auch wieder zurück in ihre Wohnungen bzw. diese wieder verlassen.

15:25 Uhr: Die Bombe wurde erfolgreich entschärft. Vielen Dank an alle Helfer:innen!

15:22 Uhr: Auch auf den Umleitungsstrecken wie der Alfred- oder Frankstraße stehen viele Autos im Stau.

15:13 Uhr: Die Sperrung der A52 hat inzwischen große Auswirkungen: Der Verkehrsservice meldet inzwischen Wartezeiten von bis zu einer halben Stunde von Düsseldorf in Richtung Essen.

14:55 Uhr: Die Bombe in Rüttenscheid ist übrigens der dritte Blindgänger, der 2021 in Essen gefunden wurde. Die anderen wurden jeweils in Kupferdreh und in Kray gefunden und entschärft.

14:37 Uhr: Viele fragen sich, warum überaupt evakuiert werden muss und, warum das oft so schnell gehen muss. Dafür gibt es Regeln bei Bombenentschärfungen.

14:29 Uhr: Wann genau die Entschärfung vorbei sein wird, können die Verantwortlichen derzeit noch nicht sagen.

14:13 Uhr: Die Entschärfung beginnt jetzt.

13:23 Uhr: Der zweite Evakuierungsdurchgang ist abgeschlossen, der äußere Kreis wird ebenfalls zugezogen.

13:19 Uhr: Die Bombenentschärfung wird jetzt vorbereitet.

13:16 Uhr: Die A52 wird in diesen Minuten gesperrt.

13:08 Uhr: Neues von der Ruhrbahn: Die Linie 108 endet am Rathaus Essen. Ab Essen Hbf Bussteig 5 fährt ein SEV Richtung Bredeney. Die Haltestellen Philharmonie, Rüttenscheider Stern, Florastr, Alfredusbad und Kruppallee entfallen ersatzlos.

feuerwehr_radio-essen_bombe
Eine völlig leere A52.© Feuerwehr Essen / Mike Filzen
Eine völlig leere A52.
© Feuerwehr Essen / Mike Filzen

12:52 Uhr: Von dem ersten Evakuierungsdurchgang ist auch die Linie 108 der Ruhrbahn betroffen. Die A52 bleibt erst mal noch geöffnet. Sie soll erst so spät wie möglich gesperrt werden.

12:47 Uhr: Der erste Evakuierungsdurchgang ist beendet: Die Hilfskräfte beginnen jetzt damit, den inneren Kreis zuzuziehen und die Sperrstellen zu schließen.

12:24 Uhr: Das Seniorenzentrum St.Martin wird seit mehreren Stunden geräumt. Das liegt zwischen der Rüttenscheider und der Ursulastraße. Dafür pendeln zwei Busse der Ruhrbahn zwischen dem Seniorenzentrum und der Sammelstelle.

12:17 Uhr: Seit heute morgen wird auch dei Feuerwache Rüttenscheid geräumt. Sie liegt auf der Ursulastraße und damit genau gegenüber von dem Ort, an dem die Bombe gefunden wurde.

12:02 Uhr: Bei der Bombenentschärfung sind rund 300 Kräfte im Einsatz. Die Hilfsorganisationen aus Essen werden von Kolleg:innen aus den Kreisen Viersen und Mettmann, Mülheim und Mönchengladbach unterstützt.

11:39 Uhr: Die Bombe liegt gegenüber von dem Ort, wo 2018 hunderte Menschen beim Public Viewing die Fussball-WM verfolgt haben. Viele kennen das Gelände noch als "Der Rote Platz von Rüttenscheid". So hieß das ehemalige Speditionsgelände Alfred Paas an der Manfredstraße in Rüttenscheid.

Bilder zur Bombenentschärfung

Ruhrbahn betroffen

11:20 Uhr: Auch die Ruhrbahn ist von der Entschärfung betroffen. Während der Dauer der Entschärfung wird die Linie 108 nur zwischen Essen Hbf und Altenessen fahren. Auch der Bahnhof Florastraße wird gesperrt. Die Stadt Essen empfiehlt: Wer in dieser Zeit in Richtung Bredeney fahren muss, kann auf die Linien U 17 und 169 ausweichen.

11:17 Uhr: Auf der Baustelle, auf der die Bombe gefunden wurde, sollen Wohnungen gebaut werden.

Impfzentrum liegt in der Nähe

11:15 Uhr: Das Impfzentrum Essen kann heute aus Fahrtrichtung Innenstadt/ Norden normal über die Norberstraße angefahren werden. Aus Richtung Süden erreicht man das Impfzentrum über die Sommerburgstraße - Lührmannstraße.

11:03 Uhr: Während der Entschärfung werden Teile der A52 gesperrt. Das heißt konkret: Die Abschnitt zwischen dem Dreieck Essen-Ost und der Anschlussstelle Essen-Haarzopf werden dicht gemacht. Von der A40 kommt man also nicht in Richtung Düsseldorf auf die A52. Von Düsseldorf kommend wird der Verkehr ab der Ausfahrt Essen-Haarzopf umgeleitet. Um die Logistik rund um den Fundort der Bombe nicht zu behindern, wird auch die Nebenfahrbahn A 52 in Fahrtrichtung B224 (Norbertstraße) gesperrt, die parallel zur A 52 verläuft. In Richtung Bochum kann die Anschlusstelle Bergerhausen genutzt werden, in Richtung Düsseldorf kann die Anschlussstelle Haarzopf genutzt werden.

10:49 Uhr: Der Zünder kann dieses Mal nicht mit der Hand bzw. einer Zange oder ähnlichem, leichten Gerät entfernt werden. Deswegen ist der Kampfmittelräumdienst mit einem Spezialgerät angerückt. Dann wird der Zünder damit entfernt.

10:44 Uhr: Wie sich die Entschärfung auf die Busse und Bahnen der Ruhrbahn auswirkt, gibt es derzeit noch keine näheren Informationen.

10:41 Uhr: Auch der Luftraum über Essen wird während der Entschärfung gesperrt.

roboter_radio-essen_bombe
Eine Art Roboter wartet in diesen Kisten darauf, den Zünder der Bombe zu entfernen.© Radio Essen
Eine Art Roboter wartet in diesen Kisten darauf, den Zünder der Bombe zu entfernen.
© Radio Essen

Autobahn wird gesperrt

10:34 Uhr: Während der Entschärfung wird die A52 zwischen Haarzopf und dem Dreieck Essen-Ost gesperrt.

10:27 Uhr: Die Bombe liegt wohl nicht besonders tief in der Erde.

10:22 Uhr: Bei dem Blindgänger handelt es sich um einer britische und keine amerikanische Bombe. Das hat den Vorteil, dass der Zünderstabiler ist, haben die Verantwortlichen unserem Radio Essen-Stadtreporter gesagt.

Evakuierungskarte für die Bombenentschärfung

©
©

10:13 Uhr: Kleine Korrektur: Bei dem Blindgänger handelt es sich um eine britische, keine amerikansiche Bombe. Die wurden wohl etwas stabiler gebaut, was die Entschärfung einfacher macht, haben die Entschärfer unserem Radio Essen Stadtreporter gesagt.

10:02 Uhr: Der Kampfmittelräumdienst ist inzwischen vor Ort angekommen.

09:57 Uhr: Die Lautsprecher-Wagen fahren jetzt durch die Straßen in Rüttenscheid. Sie fordern auf die Menschen auf, ihre Wohnungen zu verlassen bzw. sich darauf vorzubereiten.

09:46 Uhr: Von den Evakuierungsplänen betroffen sind heute 1.287 Essener. Sie leben im inneren Kreis und müssen ihre Wohnungen verlassen. Im äußeren Kreis leben 3.018 Essener, sie müssen sich während der Entschärfung luftschutzmäßig verhalten.

09:22 Uhr: In den Alten- und Senioreneinrichtungen sind teilweise auch Seniorenwohnungen, in denen die Menschen selbständig wohnen und entsprechend mobil sind. Ein Ruhrbahn-Bus bringt diese Anwohner zur Betreuungsstelle in die Messe.

09:15 Uhr: Die Betreuungsstelle ist in Halle 7 in der Messe Essen eingerichtet und bereits geöffnet. Rein geht es über die Norbertstraße an Tor 6.

08:55 Uhr: Insgesamt vier Senioren- und Altenheime müssen geräumt werden. Abläufe dafür sind schon am Wochenende besprochen worden. Gegen 9 Uhr geht es los, dann werden die Einrichtungen nach und nach evakuiert. Auch die Feuerwache 9 in Rüttenscheid wird geräumt. Zwei Kitas werden geschlossen.

08:50 Uhr: Das Bürgertelefon ist unter der 0201 - 1238888 erreichbar.

08:00 Uhr: Der Krisenstab kommt zusammen und spricht den Ablauf ab. Nach aktuellem Stand müssen die Menschen rund um die Bombe ab 10 Uhr ihre Wohnungen verlassen.

Auf dieser Baustelle an der Manfredstraße ist der Blindgänger gefunden worden.© Radio Essen
Auf dieser Baustelle an der Manfredstraße ist der Blindgänger gefunden worden.
© Radio Essen

Samstag: Die Karte für die Sperrbereiche ist fertig. Mit betroffenen Senioren- und Alteneinrichtungen wurden bereits Evakuierungspläne erarbeitet. Ab Montag, 10 Uhr, könnten sie mit der Evakuierung starten. Das Impfzentrum an der Messe ist nach aktuellem Stand nicht betroffen, alle Termine können stattfinden.

Freitag: Heute ist auf einer Baustelle an der Manfredstraße Ecke Ursulastraße in Rüttenscheid ein Blindgänger gefunden worden. Der Blindgänger liegt in der Nähe des Alfried-Krupp-Krankenhauses und mehrerer Altenheime. Die Entschärfung wird für Montag geplant, um mehr Vorbereitungszeit für mögliche Evakuierungen zu haben. Es handelt sich um eine 5-Zentner-Bombe britischer Bauart. Sie wird bis zur Entschärfung bewacht. Anwohner:innen in einem Umkreis von 250 Metern werden gebeten, während der Entschärfung ihre Wohnungen zu verlassen. Außerdem wird auch die A52 im Bereich Rüttenscheid kurzfristig gesperrt werden müssen. Am Montag wird auch ein Bürgertelefon geschaltet.

Bombe gefunden? Die wichtigsten Hintergründe

Immer wieder werden in Essen Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Sie müssen so schnell wie möglich entschärft werden, heißt es in der Verordnung der Bezirksregierung Düsseldorf. Konkret bedeutet das: Entschärfung und Evakuierung noch am gleichen Tag. Es gibt vor allem zwei Arten von Bomben, die bei uns gefunden werden und unterschiedlich gefährlich sind. Die Einzelheiten zu den Bomben, der Evakuierung und den Strafen findet Ihr im Artikel zu den Regeln bei Bombenentschärfungen.


Weitere Meldungen

skyline