Bergmann-Ampelmännchen in Essen: Hier gibt es sie jetzt

In Essen gibt es jetzt Bergmann-Ampeln. Das kommt überraschend, denn eigentlich war das Thema bereits abgeschrieben. Wir sagen Euch, wo Ihr die kleinen Bergmänner in Essen findet.

© Stadt Essen

Bergmann-Ampeln nach langem Kampf da

Es war eine schwere Geburt: Jetzt hat Essen aber völlig überraschend Bergmann-Ampeln bekommen. Statt normaler Männchen haben vier Fußgängerampeln an der Wilhelm-Nieswandt-Allee jetzt kleine Bergmännchen. Das schreibt die Stadt Essen in einer Pressemitteilung. Die Stadtteilpolitiker in Altenessen hatten lange für die neuen Ampeln gekämpft - über ein Jahr lang wollten sie die Bergmann-Männchen schon durchbringen. Sie waren bisher aber immer bei der Stadt gescheitert.

Grünes Licht für die Bergmann-Ampeln in Essen.© Stadt Essen
Grünes Licht für die Bergmann-Ampeln in Essen.
© Stadt Essen

Bergmann-Ampeln: Stadt Essen im Interview

Die Bergmann-Ampeln kamen recht überraschend. Eigentlich gab es immer wieder Probleme bei der Durchsetzung. Im Radio Essen-Interview mit Moderatorin Teresa Ledabyl hat die Pressesprecherin der Stadt Essen, Silke Lenz, Rede und Antwort zu der plötzlichen Wende gestanden.

© Radio Essen

Stadt Essen entscheidet sich plötzlich um

Ein Bergmann ist als Ampelmotiv offiziell nicht zugelassen, deshalb ist zum Beispiel bei einem möglichen Unfall die Haftungsfrage nicht eindeutig geklärt. Zuletzt hatte sich Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen persönlich eingeschaltet, um das mit dem NRW-Verkehrsministerium zu klären, allerdings ohne Erfolg. Warum die Stadt ihre rechtlichen Bedenken jetzt trotzdem plötzlich über Bord geworfen hat, geht aus der Mitteilung nicht hervor. Das versuchen wir aber noch zu klären.

Weitere Meldungen aus Essen

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo