Auto fährt in Essen in Haltestelle - Fahrer flüchtet zu Fuß

Auf der Hobeisenstraße in Holsterhausen ist in der Nacht zu Donnerstag ein Auto in eine Straßenbahnhaltestelle gefahren. Der Fahrer hat das kaputte Auto stehen lassen und ist zu Fuß geflüchtet.

Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht in Nahaufnahme (Symbolbild). 
Bei Verwendung in Social Media muss die Bildquelle am Bild genannt werden; bei Verwendung als Nachrichtenbild spielt das System diese automatisch mit aus.
© pattilabelle/Fotolia.com

Unfall in Essen: Auto fährt in Haltestelle

Um 0.20 Uhr meldet sich eine Frau bei der Polizei. Auf der Hobeisenstraße ist ein BMW mit Mülheimer Kennzeichen in die Straßenbahnhaltestelle gefahren. Die Schiebe ist gesplittert, der Fahrkartenautomat ist beschädigt. Vom Fahrer aber keine Spur. Der hat das Auto mit Totalschaden einfach an der Haltestelle stehen lassen und ist zu Fuß geflüchtet. Die Polizei sucht jetzt den Unfallfahrer. Es ist auch unklar, ob der Fahrer sich bei dem Unfall verletzt hat. Das Haltestellenhäuschen in Holsterhausen ist zwar kaputt, steht aber noch sicher, heißt es.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo