Vier Vereine in Essen bekommen NRW-Förderung

Gleich vier Essener Vereine dürfen sich über finanzielle Hilfe vom Land freuen. Dazu gehören der Roll- und Eissportverein e.V. Gruga, der Steeler Kanu-Club e.V., die Turnvereinigung Steele 1863 e.V. und der Turnerbund Essen-Frintrop 03 e.V.

© Matthias Ott - Fotolia

Tausende Euro für vier Vereine in Essen

Gute Nachrichten für viele Sportler bei uns in Essen: Gleich vier Vereine erhalten jeweils tausende Euro im Rahmen des Sportstättenförderprogramm "Moderne Sportstätte 2022" vom Land NRW. Zu den Auserwählten zählen der Roll- und Eissportverein e.V. Gruga, der Steeler Kanu-Club e.V., die Turnvereinigung Steele 1863 e.V. und der Turnerbund Essen-Frintrop 03 e.V. Insgesamt bekommen die Vereine rund 512 000 Euro. Mit dem Geld können die Vereine ihre Sportstätten und Sportanlagen sanieren oder umbauen.

Essen: Roll- und Eissportverein Gruga plant neues Vereinsheim und Kalthalle

Der Roll- und Eissportverein Gruga will dem Geld zum Beispiel die Rollschuh-Laufbahn im Grugapark sanieren und ein neues Vereinsheim und eine Kalthalle bauen. Dafür stehen 347 480 Euro zur Verfügung. Der Essener Landtagsabgeordnete Fabian Schrumpf erklärt: "Ich freue mich sehr, dass gleich vier Essener Sportvereine berücksichtigt wurden und damit die Möglichkeit bekommen haben, moderne und bedarfsgerechte Sportstätten anzubieten. Denn nur wenn Sportstätten auf dem neuesten Stand sind, können die Vereine auch in Zukunft ihre wichtige Aufgabe in unserer Gesellschaft wahrnehmen."

Weitere Meldungen aus Essen:


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo