Stadt Essen bekommt 20 Millionen Euro vom Land NRW

Unsere Stadt bekommt 20 Millionen Euro vom Land NRW. Davon profitieren vor allem Stadtteile im Essener Norden. 

© André Hirtz/FUNKE Foto Services

Viele Grünflächen in Essen werden schöner

Das Geld vom Land NRW fließt in verschiedene Stadtteilprojekte in Essen. In Bochold und Altendorf werden mit dem Geld etwa zwei Spielplätze saniert. Im Ostviertel wird der Elisenplatz, in der Innenstadt wird der Waldthausenpark erneuert. Unter anderem im Nordviertel werden neue Gräser, Sträuche und Bäume entlang der Straßen gepflanzt. Das meiste Geld bekommt dabei die Zeche Zollverein: 12,5 Millionen Euro gibt es zum Beispiel für die Sanierung der Bandbrücken.

Hier die Übersicht über zur Städtebauförderung:

  • Stadtteilprojekt WEST (Bochold, Altendorf): 412.000 Euro
  • Stadtteilprojekt NORD (Altenessen-Süd, Nordviertel): 2.828.000 Euro
  • Stadtteilprojekt MITTE OST (Stadtkern, Ostviertel , Südostviertel): 1.035.000 Euro
  • Soziale Stadt Stadtbezirk IV (Katernberg, Stoppenberg, Schonnebeck): 3.184.000 Euro
  • Weltkulturerbe Zollverein:12.556.000 Euro



Weitere Meldungen aus Essen

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo