Rellinghauser Brücke in Essen geht in letzte Phase

Die Dauerbaustelle an der neuen Rellinghauser Brücke geht in die letzte Phase. Ab heute (28. Februar) ist der Teil zwischen Schnabel- und Eisenbahnstraße noch mal für zwei Wochen gesperrt. Dann werden die neuen Gleise eingebaut und die Brücke wird abgedichtet.

© Anne Schweizer/ Radio Essen

Endspurt an der neuen Rellinghauser Brücke in Essen

Noch zwei Wochen müssen sich Autofahrer, Fußgänger und Anwohner gedulden - dann soll die Dauerbaustelle an der Rellinghauser Brücke ein Ende haben. Heute (28. Februar) geht es in die finale Phase. Dafür muss die Brücke zwischen Schnabel- und Eisenbahnstraße noch mal für zwei Wochen gesperrt werden. Dann werden die neuen Gleise eingebaut und die Brücke wird abgedichtet. Auf der Straße werden der Aspahlt, die Markierungen und die Oberleitungen fertig gestellt. Ab dem 13. März dürfen die Autos dann wieder über die Brücke fahren. Gut eine Woche später darf das dann auch die Straßenbahn. Eigentlich sollte die Brücke schon vor mehr als zwei Jahren fertig sein.

Weitere Meldungen aus Essen:

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo