Neuer Blitzer: Stadt Essen greift in Bredeney durch

An der Bredeneyer Straße wird bald wieder geblitzt. Durch den neuen stationären Blitzer im Essener Süden sollen Autofahrer langsamer fahren.

© Radio Essen/Maxi Krohn

Jeder dritte Autofahrer fährt am Werdener Berg in Essen zu schnell

Der städtische Ordnungsausschuss hat nach mehreren Geschwindigkeitsmessungen an der abschüssigen Strecke beschlossen, dass ein neuer Blitzer am Werdener Berg nötig ist. Regelmäßig würden dort Autofahrer schneller als das zulässige Tempo von 60 Km/h fahren - zum Teil sogar mit deutlich über 100 Stundenkilometern. Im Juli hat eine Verkehrserhebung ergeben, dass jeder dritte Autofahrer zu schnell unterwegs ist. Mit dem fest installierten Blitzer soll es weniger Raser geben.

Neuer Blitzer wird in Bredeney erst nächstes Jahr in Betrieb genommen

Der Blitzer soll in Fahrtrichtung Werden aufgestellt werden - etwa in Höhe des italienischen Restaurants. Der Blitzer wird aber wohl erst im nächsten Jahr in Betrieb genommen, weil noch ein Stromanschluss fehlt. Die Stadt hat den Blitzer noch übrig. Er stand zuletzt am A52-Tunnel zwischen dem Dreieck Essen-Ost und Bergerhausen, ist aber längst abgedeckt und wird dort nicht mehr benötigt. Zuerst hatte die WAZ darüber berichtet.

Noch mehr Nachrichten zu Blitzern in Essen



Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo