Essen: "Siko Ruhr" im Kampf gegen kriminelle Clans im Ruhrgebiet

In Rüttenscheid wurde am Dienstag (10.12) das erste Zentrum gegen Clan-Kriminalität vorgestellt. An der Müller-Breslau-Straße sollen Polizei, Zoll, Steuerfahnder und Städte zusammenarbeiten. Es geht vor allem darum möglichst viele Beweise gegen Mitglieder von Clans zu bekommen.

Zusammenarbeit gegen Verbrecher-Clans in Essen

Mitten in der Nacht schreitet NRW-Innenminister Herbert Reul im Wintermantel durch die Disko "Essence" an der Viehofer Straße. Begleitet von mehr als 200 Polizisten. So war es bei einer Razzia im Januar. Das Ziel: Kriminelle Clans stören und ihre Straftaten aufdecken. Das soll in Zukunft noch besser funktionieren. In Rüttenscheid entsteht das europaweit erste Zentrum gegen Clan-Kriminalität. Der NRW-Innenminister hat es gestern Vormittag offiziell vorgestellt. Zum ersten Mal sollen dort Polizei, Zoll, Steuerfahnder und Städte in einem Haus in dieser Form zusammenarbeiten. Es geht vor allem darum, möglichst viele Beweise gegen Mitglieder von Clans zu bekommen. Nur so können sie vor Gericht verurteilt werden, sagt Innenminister Reul.

Viele Aktionen gegen kriminelle Familienclans in Essen

Bei uns in Essen wird schon einiges gegen kriminelle Clans gemacht. Die Polizei hat extra Ermittler dafür. Sie macht immer wieder Razzien, vor allem in der nördlichen Innenstadt und Altendorf. Sie hat dabei unter anderem teure Autos eingezogen, unverzollten Shisha-Tabak sichergestellt und Haftbefehle vollstreckt. Außerdem kümmern sich zwei Sonderstaatsanwälte nur darum Anklagen gegen Clan-Mitglieder vorzubereiten.

So funktioniert die Stelle

Durchgehend sollen zehn Mitarbeiter in der Koordinierungsstelle arbeiten. Die Arbeitsplätze sind aber flexibel: Für verschiedene Lagen und Situationen können daher neue Experten hinzugezogen werden. Der Polizeipräsident Frank Richter sagt, dass es wichtig ist, dass die Mitarbeiter sich "Face to Face" besprechen können. Eine Koordinierung über verschiedene Standorte wäre zu umständlich. Deswegen sei es so wichtig, diesen Standort einzurichten, sodass richtige Handlungsempfehlungen an die Behörden gegeben werden können.

Essen ist Clan-Hochburg

Essen ist eine der Hochburgen für Clan-Kriminalität in Deutschland. Nur in Berlin ist es schlimmer. Die Clans fallen bei uns vor allem mit Drogenhandel und Geldwäsche mit dem Verkauf von Autos auf. Nur wenn die Geldquellen ausgetrocknet werden, ziehen sich die Clans zurück, sagen die Ermittler. Das wird aber sicher noch viele Jahre dauern.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo