Mysteriöser Wasser-Austritt in Essen-Horst

In der Horster Straße in Essen tritt seit Anfang des Jahres ockerfarbenes Wasser aus der Erde aus. Seit zwei Monaten suchen die Stadtwerke nach der Ursache - bisher ohne Erfolg.

Baustelle in der Horster Straße in Essen. Seit Anfang des Jahres tritt ockerfarbenes Wasser aus der Erde aus.
© Zoi Tasovali/Radio Essen

Essen: Ockerfarbenes Wasser auf Horster Straße

Eine Radio Essen-Hörerin hat sich diese Woche gemeldet und uns auf eine Baustelle in der Horster Straße in Höhe der Firma Bofrost aufmerksam gemacht. Seit zwei Monaten stehe sie da, dort werde aber länger nicht mehr gearbeitet und es gebe viel Wasser auf der Straße, erklärte sie uns. Daraufhin hat unsere Radio Essen-Stadtreporterin bei den Stadtwerken nachgefragt. In der Tat sei die Baustelle vor zwei Monaten dort aufgestellt worden. Es sei ein Loch gegraben worden, um zu überprüfen, ob möglicherweise kaputte Leitungen den Wasseraustritt verursachen, heißt es gegenüber Radio Essen. Um sicher zu gehen, dass das nicht der Fall ist, wurde erst diese Woche Donnerstag ein zweites Loch gegraben. Das Ergebnis: Es gibt definitiv kein Problem an den Leitungen.

Bezirksregierung Arnsberg vermutet uralten Wasserstollen

Ab Montag übernimmt die Bezirksregierung Arnsberg die Baustelle. Ein Bagger wird anrollen und es soll ein weiteres Loch gegraben werden, um herauszufinden, woher das ockerfarbene Wasser auf der Straße in Horst kommt. Vermutet wird ein uralter Stollen unter der Erde, der das Wasser rausdrückt, heißt es auf Radio Essen-Nachfrage. Ende nächster Woche soll es hoffentlich schon mehr Klarheit geben, hieß es weiter.

Mehr Meldungen aus Essen:

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo