Mini-CSD in Essen-Kray: Darum soll keiner kommen

In Essen-Kray gibt es am Samstagnachmittag einen Christopher Street Day im Mini-Format. Einige Schwule, Lesben und Transgender laufen durch den Stadtteil. Mehr Teilnehmer sind nicht erwünscht.

Regenbogenfahne beim Ruhr CSD 2019
© Radio Essen

CSD in Essen-Kray

Tausende Schwule, Lesben und Transgender ziehen bunt gekleidet durch die Essener Innenstadt. Sie schwenken Regenbogenfahnen, tanzen ausgelassen und demonstrieren für mehr Toleranz. So war es letztes Jahr beim Christopher Street Day in Essen. Dieses Jahr wird alles viel beschaulicher. Es gibt einen Mini-CSD durch Kray - wegen Corona mit kleinen Gruppen und mit Abstand.


Corona in Essen: CSD in Kray soll klein bleiben

Corona ist auch der Grund warum die Organisatoren genaue Zeiten und den genauen Verlauf der Parade nicht bekannt geben wollen. Sonst würden zu viele Menschen kommen. Die Parade führt durch mehrere Straßen in Kray, auf dem Krayer Markt gibt es eine Kundgebung. Ähnliche Mini-CSD soll es heute unter anderem in Moers und Mülheim an der Ruhr geben.

Mehr Nachrichten aus Essen:

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo