In Essen beginnt die Erkältungs-Saison

Das nass-kalte Wetter der letzten Wochen sorgt für die ersten Erkältungswellen bei uns in Essen. Das Grillo-Theater musste schon einzelne Veranstaltungen absagen, weil Schauspieler krank sind. Einige Apotheken verkaufen spürbar mehr Mittel gegen Husten und Schnupfen und die Wartezimmer bei den Hausärzten werden voller.

Eine blonde Frau liegt mit Schal auf dem Sofa und fasst sich an die Stirn. Vor ihr stehen ganz viele Medikamente.
© Fotolia

Apotheken in Essen verkaufen mehr Erkältungs-Mittel

In der Laura-Apotheke in Burgaltendorf hieß es auf Nachfrage von Radio Essen, in den letzten zwei Wochen sei die Zahl der Kunden auffällig angestiegen. Sie verkaufen in letzter Zeit spürbar mehr Mittel gegen Schnupfen, Husten und Halsschmerzen. Andere Apotheken, zum Beispiel in Kray, Katernberg und Rellinghausen sehen gerade erst den Start der Schnupfen-Saison. Aber auch hier werden mehr Mittel gegen Erkältung verkauft als zum Beispiel im Sommer.

Essener Ärzte raten zur Vorbeugung

Die Ärzte, mit denen wir von Radio Essen gesprochen haben, raten zur Vorbeugung vor Erkältungen vor allem sich regelmäßig die Hände zu waschen, sich warm genug anzuziehen und regelmäßig an die frische Luft zu gehen. In vielen Arztpraxen in Frohnhausen, Heidhausen und Rüttenscheid werden die Wartezimmer schon voller. In der Praxis Göttsch auf der Rüttenscheider Straße gab es vor zwei Wochen schon mal einen kleinen Erkältungshöhepunkt, hieß es auf Nachfrage

In Essen gibt es schon einige Krankmeldungen

Bei einer kurzen Straßen-Umfrage haben unsere Stadtreporter ähnliche Rückmeldungen von Euch bekommen. Bei vielen von Euch fehlen einige Kollegen auf der Arbeit.

© Radio Essen

Mehr Themen aus Essen


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo