IHK Essen: Firmen in Essen geht es gut

Die Industrie- und Handelskammer Essen hat den neuen Ruhrlagebericht vorgestellt. Die Kernaussage: Trotz Handelsstreit und Coronavirus geht es den Firmen bei uns in Essen gut.

Das Bild zeigt den Konferenzraum bei der IHK, in dem der neue Ruhrlagebericht vorgestellt wurde.
© IHK zu Essen

Wirtschaft in Essen trotzt vielen Unsicherheiten

Den Firmen bei uns in Essen geht es weiter gut. Die IHK hat knapp 1000 Firmen in Essen, Mülheim und Oberhausen befragt, wie sie ihre Situation einschätzen. Gut 93 Prozent der Firmen bei uns in Essen bewerten die Lage als gut oder befriedigend. Das ist der höchste Wert in der Umfrage. Und das, obwohl viele Einflüsse wie der Brexit, der Streit zwischen den USA und China oder ganz aktuell das Coronavirus für Unsicherheiten sorgen. Bei uns in Essen bleiben die Firmen aber optimistisch. Die Werte in der Umfrage verbessern sich im Vergleich zu den letzten beiden Umfragen leicht, und das auch im Hinblick auf die nächsten Monate.

Sorgen in Essen: Fachkräftemangel und fehlende Gewerbeflächen

Sorgen macht vielen Firmen aber der Fachkräftemangel und die Frage, wo sie sich noch vergrößern könnten. Gewerbeflächen fehlen vielen Firmen genauso wie gut ausgebildete Mitarbeiter. Viele Unternehmer sind deshalb gespannt, wie die Kommunalwahl im Herbst ausgeht und was die gewählten Politiker für die Lösung dieser Probleme tun wollen.

Wirtschaft in Essen: Hier gibt es mehr Nachrichten




Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo