Feuerwehr Essen rettet Kranfahrer in Not

Dienstag, 28.09.2021 07:44

Die Feuerwehr Essen hat in der Nacht zu Dienstag bei einem aufwendigen Einsatz in Bochum geholfen. Dort ist ein Arbeiter im Führerhaus eines Krans zusammen gebrochen. Die Höhenretter aus Essen sind angerückt.

© Lutz von Staegmann - FUNKE Foto Services

Feuerwehr Essen hilft in Bochum

Aufwendiger Einsatz für die Essener Feuerwehr: Bei Thyssenkrupp Steel in Bochum-Wattenscheid ist am späten Montagabend ein Kranfahrer zusammen gebrochen. Er saß in der Kanzel eines Brückenkrans in fünf Metern Höhe. Zunächst ist die Feuerwehr Bochum angerückt. Die hat aber gemerkt, dass die Lage deutlich komplizierter ist, als gedacht. In die Kanzel des Brückenkrans kommt man nur über eine lange und sehr schmale Metalltreppe. Der Arbeiter konnte nach dem Zusammenbruch nicht laufen. Deshalb konnte er nicht über die Metalltreppe gerettet werden.

Höhenretter aus Essen retten Arbeiter

Die Höhenretter der Essener Feuerwehr wurden hinzugerufen. Sie haben einen Teleskopmasten der Werksfeuerwehr aufgestellt und den Arbeiter mit einer Trage aus dem Kranhäuschen geholt. Er wurde dann mit der Trage abgeseilt. Anschließend wurde er zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Die aufwendige Rettungsaktion hat rund anderthalb Stunden gedauert, es waren 35 Feuerwehrleute aus Essen und Bochum im Einsatz.

Weitere Nachrichten aus Essen

Weitere Artikel

Corona in Essen: Aktuelle Zahlen und Inzidenzwert

Das Coronavirus verändert das Leben bei uns in Essen. Hier findet Ihr immer die Entwicklung der aktuellen Zahlen und den aktuellen Inzidenzwert.

Wegen Corona: Acht Schulen in Essen bekommen Luftfilter

Die Stadt erwartet die Lieferung in der nächsten Woche.

Die Reaktionen aus Essen zu Lauterbach

Über sein Amt gab es zuletzt viel Diskussion.