Essen-Westviertel: Jobgarantie für Aufzugsparte bei ThyssenKrupp

Die Aufzugsparte bei ThyssenKrupp im Westviertel steht seit Monaten im Fokus. Sie soll zu Geld gemacht werden, um den Umbau des Essener Traditions-Konzerns zu finanzieren. Jetzt hat die IG Metall eine Jobgarantie für die Mitarbeiter der Sparte ausgehandelt.

© Anne Schweizer/ Radio Essen

ThyssenKrupp-Mitarbeiter der Aufzugsparte bekommen Jobgarantie

Die Mitarbeiter der Aufzugsparte bei ThyssenKrupp müssen sich wohl vorerst keine Sorgen um ihre Jobs machen. Die IG Metall hat mit allen möglichen Käufern der Aufzugsparte Jobgarantien über mehrere Jahre vereinbart, schreibt die Gewerkschaft. Außerdem sei die Tarifbindung und die betriebliche Altersvorsorge festgeschrieben worden. Wie es genau für die Aufzugsparte des Essener ThyssenKrupp-Konzerns weiter geht, steht aber immer noch nicht fest. Es gibt noch zwei potentielle Käufer, ein Börsengang ist aber immer noch nicht ganz ausgeschlossen.

"Elementarer Schritt" für Thyssen-Krupp-Mitarbeiter

Der NRW-Bezirksleiter der IG Metall, Knut Giesler, sprach von einem «elementaren Schritt». Details würden nach der Entscheidung für einen der beiden Interessenten bekanntgegeben. Bei dem in Finanznöten steckende Stahl- und Industriekonzern Thyssenkrupp rückt der Verkauf der milliardenschweren Sparte näher. Die Essener hatten vor rund einer Woche angekündigt, vorrangig mit zwei Gruppen von Finanzinvestoren über einen Mehrheits- oder Komplettverkauf zu verhandeln. Ein Entscheidung soll demnach bis Ende Februar fallen. Die Aufzugssparte ist derzeit der einzige nennenswerte Gewinnbringer bei Thyssenkrupp.


Wirtschaft in Essen: Hier gibt es mehr Nachrichten


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo