Essen: Sportvereine zögern gegenüber Unterstützung vom Land

Seit Mittwoch (15.04.) können Sportvereine in NRW wegen der Corona-Krise Unterstützung vom Land beantragen. Die Essener Sportvereine sind da aber nicht sofort dabei. Viele schauen sich erstmal vorsichtig die Bedingungen an, für andere kommt das gar nicht infrage.

© JeppeSmedNielsen / Pixabay

Essener Sportvereine: Vereine schauen sich erst Bedingungen an

Sportvereine in NRW, die während der Corona-Krise in Not geraten sind, können sich seit gestern über das Förderportal des Landessportbundes Hilfe holen. Bisher hat sich im Radio Essen-Gespräch kein Essener Verein klar für einen Antrag ausgesprochen. Der TC Freisenbruch zum Beispiel sagt, dass Corona den Verein nicht so stark schwächen würde. Solange die Mitglieder weiter ihre Beiträge zahlen, käme der Verein durch. Die MTG Horst will sich noch die Bedingungen der Unterstützung ansehen, sagt aber, dass Corona sie nicht in die Schuldenfalle getrieben hätte und deshalb ein Antrag noch unsicher ist. Der Football-Verein der Assindia Cardinals sieht keinen Bedarf für sich. Er sei nicht mitten in der Saison getroffen worden. Deshalb konnten die Kosten schnell heruntergefahren werden.

Mehr Nachrichten aus Essen:

Bald Events im Essener Autokino?

Zweijähriges Mädchen stirbt nach Fenster-Sturz

Essen: Nerv-Baustelle geht in die nächste Phase




Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo