Essen: So geht feiern in Zeiten von Corona

Die Clubs bei uns in Essen sind schon seit Monaten zu. Viele Clubbesitzer bangen daher um ihre Existenz und werden deshalb kreativ. Der Delta-Musik-Park in Essen zum Beispiel, öffnet als erster Club wieder seine Türen für Besucher. Wir haben uns das Feiern unter Corona-Maßnahmen mal angeschaut.

© Radio Essen / Maxi Krohn

Nur sitzen, kein Tanzen erlaubt

Im Delta Musikpark im Westviertel stehen Tische, wo sonst die Menschen dicht an dicht tanzen und feiern. Menschen sitzen an Tischen und trinken, alles auf Abstand. Aber ansonsten ist eigentlich alles wie immer: Die Musik dröhnt aus den Boxen, der Bass ist spürbar und das Licht flackiert. Obwohl das "feiern" eher einem Besuch in einer Bar ähnelt, haben alle Spaß. Ein Tisch spielt sogar Karten beim trinken, das geht ja sonst auch nicht.

DJ-Tim legt schon seit 14 Jahren im Delta auf.© Radio Essen / Maxi Krohn
DJ-Tim legt schon seit 14 Jahren im Delta auf.
© Radio Essen / Maxi Krohn

Essener sind froh, endlich wieder in den Club gehen zu können

Alle die wir gefragt haben, sind mega froh endlich wieder so ein bisschen feiern gehen zu können. Die Party geht zwar nur von 20-0 Uhr, hört also früher auf als normalerweise, aber trotzdem waren alle sehr froh überhaupt wieder ein Party- Erlebnis zu haben. Auch der DJ- Tim ist erleichtert. Er konnte in letzer Zeit nur über Livestream Musik spielen, jetzt ist er froh auch wieder Live auflegen zu können. Und Feiern mit weniger Gästen hat auch Vorteile: Kein Anstehen an den Toiletten oder an der Bar! Unsere Radio Essen Reporterin hat sich mal bei den Gästen umgehört, wie Ihr Eindruck von der neuen Art des Feierns ist.

© Radio Essen

Wenn Ihr jetzt auch Lust bekommen habt, im Delta sitzend, feiern zu gehen.

Hier könnt Ihr Tickets kaufen.

Hier gibts noch mehr zum Feiern in Essen:


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo