Essen: Prozess um versuchten Schwiegermutter-Mord hat begonnen

Ein Mann aus Essen-Katernberg muss sich aktuell vor Gericht in Essen-Rüttenscheid verantworten. Er soll im August versucht haben, in Essen-Gerschede seine Schwiegermutter zu erstechen.

© Olaf Fuhrmann/FUNKE Foto Services

Landgericht Essen verhandelt versuchten Schwiegermutter-Mord

Am Essener Landgericht hat der Prozess gegen einen Mann begonnen, der versucht haben soll seine Schwiegermutter zu töten. Der Fall hatte im August Schlagzeilen gemacht, auch weit über Essen hinaus.

Es ist etwa sechs Uhr morgens an einem Tag im August, als plötzlich laute Schreie durch ein Mehrfamilienhaus in Gerschede schallen. Nachbarn stürzen auf den Flur, rennen von den oberen Wohnungen aus die Treppe runter und sehen, wie ein Mann auf eine ihrer Nachbarinnen einsticht. Als sie der Frau zur Hilfe kommen, rennt der Täter weg. Während sich ein Notarzt um die schwer verletzte Frau kümmert, sucht die Polizei den Täter und schnappt noch am Nachmittag einen Verdächtigen. Der Angeklagte soll seine Schwiegermutter angegriffen haben, weil er sie für die Trennung von seiner Frau verantwortlich machte. Ihm droht lebenslang Gefängnis. Ein Urteil wird Mitte März erwartet.

Auch diese Prozesse sind vielleicht für Dich interessant


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo