Essen: Maschine entfernt festgetretene Kaugummis

In einem Teil der Innenstadt sollen die festgetretenen Kaugummis verschwinden. Auf der Limbecker Straße und rund um den Limbecker Platz wird dafür eine Spezialmaschine eingesetzt. Sie war im letzten Jahr schon auf der Kettwiger Straße im Einsatz.

© Tobi Bitter / Radio Essen

Essen setzt auf Spezialmaschine gegen Kaugummis

Hartnäckige rote und graue Flecken auf dem Pflaster - mit Wasser ist da nichts zu machen. Festgetretene Kaugummis sind für die Stadt schon lange ein Ärgernis. Im letzten Jahr hat sie deshalb für 50.000 Euro eine Spezialmaschine gekauft. Die versprüht 170 Grad heißen Wasserdampf und eine chemische Lösung. So werden die Kaugummis vom Boden gelöst. Außerdem reinigt die Maschine auch die Steinplatten gründlicher als das mit Wasser möglich wäre.

Limbecker Platz in Essen ohne Kaugummis

Seit Montag ist die Spezialmaschine auf der Limbecker Straße im Einsatz - zwischen der Straße Schwarze Horn und dem Limbecker Platz. Insgesamt werden rund 200 Quadratmeter Boden gereinigt. Das geht bis Ende Juni so, sagt die Stadt. Im letzten Jahr war die Maschine unter anderem schon am Hauptbahnhof, auf dem Willy-Brandt-Platz und der Kettwiger Straße im Einsatz. Die Stadt hat damals versprochen, dass auch noch in den Stadtteilen gründlich sauber gemacht werden soll.

Weitere Nachrichten aus Essen:

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo