Essen Light Festival: Infos, Bilder und Tipps

Das Essen Light Festival ist am Wochenende gestartet. In diesem Jahr gibt es 21 Lichtinstallationen, die sich durch die ganze Innenstadt ziehen. Auch bei uns vor dem Radio Essen-Studio gibt es Lichtkunst.

© EMG - Essen Marketing GmbH/ Falk Bätz

Essen Light Festival mit 21 Lichtinstallationen in der ganzen Stadt

Das Essen Light Festival geht noch bis zum 03. November. Zum ersten Mal gibt es 21 Installationen, die auf einer Laufroute von 2,1 Kilometern durch die Essener Innenstadt führen. Die Besonderheit ist, dass man von Spielort zu Spielort sehen kann, die Besucher werden automatisch durch das Festival geführt, sagt Richard Röhrhoff von der Essen Marketing Gesellschaft.

Der Festivalrundgang startet am Willy-Brandt-Platz

Vom Bahnhof kommend wartet schon die erste Attraktion auf die Besucher: Das "House of Cards" auf dem Willy-Brandt-Platz© EMG - Essen Marketing GmbH
Vom Bahnhof kommend wartet schon die erste Attraktion auf die Besucher: Das "House of Cards" auf dem Willy-Brandt-Platz
© EMG - Essen Marketing GmbH

Los gehts am Willy-Brandt-Platz mit der Lichtinstallation "House of Cards". Das ist ein riesiges, leuchtendes Kartenhaus auf einer Grundfläche von 70 Quadratmetern. Die einzelnen Karten leuchten da passend zu Musik.

Auch Radio Essen ist beim Essen Light Festival dabei

© EMG - Essen Marketing GmbH
© EMG - Essen Marketing GmbH

Auch wir von Radio Essen sind dieses Jahr Partner und Teil des Essen Light Festivals. Direkt vor unserem Sendestudio in der Lindenallee ist die Installation "Kreislauf" zu sehen, die von einem Teilnehmer des Remondis Light Award entworfen worden ist und ausgezeichnet wurde. Außerdem ist unser Studio während des Essen Light Festivals bunt beleuchtet. Wir senden am Mittwoch, den 30.10. parallel zum Essen Light Festival von 18 bis 21 Uhr. Wir legen für Euch Platten auf und Ihr könnt vorbeikommen und uns über die Schulter schauen. Mit dabei sind Radio Essen am Morgen-Moderatorin Angela Hecker, Podcaster Stephan Knipp und Plattenchef Christian Pflug.

Eines der Highlights ist auf dem Platz vor der Marktkirche

"Keys of Light" an der Marktkirche© EMG - Essen Marketing GmbH
"Keys of Light" an der Marktkirche
© EMG - Essen Marketing GmbH

Ein zentraler Spielort ist der Platz vor der Marktkirche. Da steht ein gläserner Container mit einem Klavier. Wenn darauf gespielt wird, werden im Takt der Musik bunte Farben und Muster auf die Marktkirche projiziert. Das Klavier wird nicht nur von Profis gespielt, wer will, kann es auch selbst versuchen.

Die Erde hängt über der Kettwiger Straße

© EMG - Essen Marketing GmbH/ NERC
© EMG - Essen Marketing GmbH/ NERC

Letztes Jahr war der riesige Mond über der Fußgängerzone in der Kettwiger Straße eines der Highlights. Jeder wollte ein Foto von sich mit dem Mond. In diesem Jahr hängt dort die Erde. Auf 7 Metern Durchmesser werden NASA-Aufnahmen der Erd-Oberfläche abgebildet.

Das Rathaus Essen ist auch über die Essener Grenzen hinaus zu sehen

© EMG - Essen Marketing GmbH
© EMG - Essen Marketing GmbH

Zum 40. Geburtstag des Essener Rathaus, bekommt das Gebäude quasi mit Licht eine Krone aufgesetzt. 35 Hochleistungsscheinwerfer stehen dafür auf dem Dach und strahlen Lichtsäulen in den Himmel. Je nach Wetterlage ist das im ganzen Ruhrgebiet zu sehen.

Weitere Lichtinstallationen auf dem Essen Light Festival

Essen Light Festival 2019

Lichtgewitter in der Kreuzeskirche

Zusammen mit sich abwechselnden Organisten bringt der Lichtorgel-Virtuose Kurt-Laurenz Theinert Licht in die Kreuzeskirche. Die Organisten Andy von Oppenkowski, Roland Maria Stangier, Dominik Gerhard sowie Andreas Fröhling spielen Improvisationen und Stücke von Johann Sebastian Bach, während der Lichtorgler abstrakte Lichtvideos auf die historischen Wänden der Kirche projiziert.

Kurt-Laurenz Theinert Kreuzeskirch
Der Lichtorgel-Spieler Kurt-Laurenz Theinert "spielt" auf Techno-Raves wie auch mit Symphonieorchestern zusammen. Beim Essen Light Festival verzaubert er die Innenwände der Kreuzeskirche mit Lichtinstallationen passend zur Orgelmusik.© Kurt-Laurenz Theinert
Der Lichtorgel-Spieler Kurt-Laurenz Theinert "spielt" auf Techno-Raves wie auch mit Symphonieorchestern zusammen. Beim Essen Light Festival verzaubert er die Innenwände der Kreuzeskirche mit Lichtinstallationen passend zur Orgelmusik.
© Kurt-Laurenz Theinert

So funktioniert die Lichtorgel

Weitere Themen aus unserer Stadt

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo