Essen: Karstadt Sports schließt - weiterer Schlag

Nach dem Aus für die Läden von Galeria Karstadt Kaufhof in Essen soll auch Karstadt Sports schließen. In ganz Deutschland sollen 20 von 30 Filialen betroffen sein.

© Klaus Micke / WAZ FotoPool

Karstadt Sports in Essen vor Schließung

Das Traditionsunternehmen Galeria Karstadt Kaufhof schließt 62 seiner Filialen, wie schon berichtet. Am Samstag (20.06.) ist bekannt geworden, dass auch viele Karstadt Sports-Filialen schließen sollen. Insgesamt 20 von 30 Filialen in ganz Deutschland machen offenbar zu. Nach Medien-Informationen trifft es auch die Filiale von Karstadt Sports im Limbecker Platz in der Innenstadt. Zusätzlich soll auch die Hauptverwaltung von Karstadt Sports in Bredeney geschlossen werden. Deutschlandweit seien 700 Arbeitsplätze betroffen.

Galeria Karstadt Kaufhof aus Essen schließt Filialen

Seit Freitag (19.06.) ist klar: 62 der 172 Filialen von Galeria Karstadt Kaufhof aus Schuir schließen. Bei uns in der Stadt werden beide Läden am Willy-Brandt-Platz und im Limbecker Platz geschlossen, heißt es nach Radio Essen-Informationen. Den ausführlichen Artikel dazu findet ihr hier. Dort haben wir auch Reaktionen der Mitarbeiter, vom Einzelhandelsverband, von Oberbürgermeister Thomas Kufen und Essenern für Euch zusammengefasst.

Karstadt Sports in Essen - Übernahme-Angebot

Noch vor gut einem Monat hatte der Essener Unternehmer und Stiftungsdirektor Daniel Loitz dem zuständigen Sachwalter ein Übernahme-Angebot für die Filialen und die Zentrale von Karstadt Sports gemacht. Was er für die Filialen und die Zentrale geboten hat, ist nicht bekannt. Unserer Redaktion liegen auch keine Informationen über eine Antwort vor. Loitz führte nach eigenen Angaben ein kleines Musiklabel mit eher unbekannten Künstlern und war Teammanager des Damen-Regionalligisten Borussia Bocholt. Seit einem knappen Jahr ist er außerdem Direktor der Loitz-Stiftung mit Sitz im Süden von London.


Weitere Meldungen aus Essen

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo