Essen: Bewohnerin schlägt Einbrecher beißend in die Flucht

Am Montagabend ist ein bewaffneter und maskierter Räuber in eine Wohnung auf der Margarethenhöhe in Essen eingebrochen. Die 65-jährige Bewohnerin hörte die Geräusche, woraufhin der Einbrecher auf die Frau eingeschlagen haben soll. Als der Ehemann der Frau dazu kam, ist der Einbrecher geflüchtet, aber nicht ohne, dass sich die Frau vehement gewehrt hat.

© Anja Wölker / Radio Essen

Essenerin wehrt sich hartnäckig gegen Einbrecher

Der Unbekannte kam über die offenstehende Balkontür in die Wohnung im Bereich Trautes Heim/Stensstraße in Essen. Es war bereits dunkel und später am Abend, ca. 21:20 Uhr. Als der Einbrecher auf die Bewohnerin einschlug, habe diese sich stark gewehrt und dem Einbrecher mit großer Kraft in die linke Hand gebissen, sagt die Polizei. Als der Ehemann seiner Frau zu Hilfe kam, flüchtete der Einbrecher wieder über den Balkon Richtung Holsterhausen. Die Frau erlitt eine Kopfverletzung und musste ärztlich behandelt werden.

Der Einbrecher soll etwas 25-30 Jahre alt sein, er war dunkel gekleidet, schlank und soll ca. 175 - 180 cm groß sein. Beim Überfall trug er eine dunkle Strickmütze, er soll aber einen dunklen Bart tragen. Er könnte an der linken Hand durch den Biss der Frau sichtbar verletzt sein.

Hinweise an die Polizei Essen

Die Polizei bittet um Hinweise, wenn jemand etwas verdächtiges am Montagabend an der Margarethenhöhe gesehen hat. Hinweise könnt Ihr direkt durchgeben unter der 0201 - 829 - 0.

Weitere Meldungen aus Essen

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo