Dauerbaustelle in Essen: Westfalenstraße wird erneuert

Die Westfalenstraße in Bergerhausen wird ab Mittwoch, 8. Januar wieder zur Dauerbaustelle. Sie bekommt auf fast zwei Kilometern neuen Asphalt. Nächstes Jahr im Mai soll alles fertig sein.

© Anja Wölker / Radio Essen

Essen: Neuer Asphalt für Westfalenstraße

Die Westfalenstraße ohne Baustelle - das können sich viele schon gar nicht mehr vorstellen. Drei Jahre lang haben die Stadtwerke dort Kanäle verlegt. Die Folge: Gesperrte Spuren und viel Stau. Eigentlich wollte die Stadt ihre Arbeiten im Sommer direkt daran anschließen. Daraus wurde nichts, weil es plötzlich ein Loch in der Westfalenstraße gab. Ab Mittwoch, 8. Januar startet jetzt aber tatsächlich die neue Baustelle. Die Westfalenstraße bekommt auf 1,8 Kilometern Flüsterasphalt.

Westfalenstraße in Essen wird erneuert

Außerdem werden die Entwässserungsrinnen, der Bürgersteig, die Laternen und Ampeln erneuert. Alles zusammen kostet die Stadt rund zehn Millionen Euro. Am Mittwoch starten die Arbeiten zwischen dem Deimelsberg und der Spillenburgstraße. Allerdings anders als angekündigt. Die Arbeiten sollten in Richtung Ruhrallee starten, dort hat die Stadt aber festgestellt, das erst noch die Straßenhänge richtig gesichert werden müssen. Das soll bis Februar dauern. Deshalb gehen die Arbeiten jetzt erst einmal in die andere Richtung, also in Richtung Steele los. Dort ist nur noch eine Spur frei. Über die weiteren Bauabschnitte, will die Stadt nach und nach informieren. Wenn alles gut läuft, soll die Westfalenstraße nächstes Jahr im Mai endlich baustellenfrei sein.

Weitere Baustellen-Meldungen aus Essen:

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo