Coronavirus: Italien-Rückkehrer sollen sich beim Gesundheitsamt melden

Essener, die vor kurzem in italienischen Risikogebieten waren, sollen sich beim Gesundheitsamt melden. Die Stadt Essen bittet dringend darum. Jeder Rückkehrer soll auf den Coronavirus getestet werden, damit die Ausbreitung des Virus eingedämmt und bestenfalls verhindert werden kann.

Ein Test für das Krankheitsbild des 2019-nCoV (Symbolbild).
© photoguns - stock.adobe.com

Essen: Rückkehrer aus Risikogebieten sollen anrufen!

Italien-Rückkehrer, die in Essen wohnen und sich vor kurzen in Risikogebieten aufgehalten haben, sollen sich unbedingt beim Gesundheitsamt melden. Das ist seit heute die dringende Bitte der Stadt. Grund ist die Sorge vor einer Ausbreitung des Coronavirus in Essen. Aktuell rufen nur einige wenige Rückkehrer aus den Krisengebieten in Italien an, sagte die Stadt gegenüber Radio Essen. In Italien seien die meisten Fälle der neuartigen Krankheit aufgetaucht. Außerdem ist ab sofort ein Bürgertelefon bei uns in der Stadt geschaltet. Da beantworten Stadt-Mitarbeiter alle Fragen rund um das Coronavirus. Bisher hat es keinen Coronavirus-Fall gegeben, Stadt und Uni-Klinik sehen sich aber gut vorbereitet.

Die Nummer vom Bürgertelefon ist: 0201 123 8888.

Weitere Nachrichten aus Essen

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo