Corona in Essen: Karlschule-Testergebnisse sind da

Gute Nachrichten für Schüler aus der 4. Klasse an der Karlschule in Essen: Es gibt nach derzeitigem Stand keine weiteren Corona-Fälle. Gestern war bekannt geworden, dass sich ein Viertklässler mit Corona infiziert hatte. Dennoch müssen Schüler und Lehrer in Quarantäne.

Ein Arzt hält eine Coronavirus-Abstrichröhre in der Hand.
© Robert Lessmann/Shutterstock.com

Corona-Tests der Schüler aus Essen negativ

Am Mittwoch haben wir bei Radio Essen über den Coronafall an der Karlschule in Altenessen berichtet. Dort war ein Viertklässler positiv auf das Virus getestet worden. Daher hat die Stadt Essen alle Schüler und Lehrer getestet, die mit dem betroffenen Schüler in Kontakt waren. Insgesamt sind 28 Mitschüler sowie fünf Lehrkräfte betroffen, so die Stadt. Darunter auch der Viertklässler, bei dem das Coronavirus zuerst festgestellt wurde. Jetzt liegen bereits alle Testergebnisse vor: Wie die Schulleiterin gegenüber Radio Essen erklärt hat, seien die Tests alle negativ. Am Vormittag fehlten noch die Ergebnisse zu zwei Schüler-Tests. Die sind aber inzwischen da und ebenfalls negativ. Die Schulleiterin ist sehr erleichtert und der Schulbetrieb an der Karlschule in Altenessen kann auch fast ganz normal fortgesetzt werden. Nur eine kleine Einschränkung gibt es: Die getesteten Schüler und Lehrer müssen vorsichtshalber bis zum 3. Juli in häuslicher Quarantäne bleiben. "Schade ist nur, dass die Schüler in Quarantäne jetzt ihre Abschlussfeier verpassen", so Schulleiterin Bönte im Gespräch mit Radio Essen.

Aktuelle Informationen zum Coronavirus in Essen:

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo