Corona-Impfung in Essen: Impf-Termine & Infos zu Impfstoffen und Regeln

Montag, 19.12.2022 11:00

In Essen könnt Ihr Euch mittlerweile in vielen Arztpraxen die Corona-Impfung abholen. Die Impfangebote der Stadt in den Stadtteilen sind allerdings eingestellt worden.

© Studio Romantic / shutterstock.com

Impf-Angebote gegen Corona in Essen

Hinweis der Stadt Essen:

Die Stadt hat seit Mitte Dezember ihr Angebot für Corona-Schutzimpfungen komplett eingestellt. Das Land NRW sagt, dass die Nachfrage nach Corona-Schutzimpfungen weiter auf einem sehr niedrigen Niveau ist und geht davon aus, dass die Angebote in Arztpraxen und Apotheken den Bedarf an Impfungen ohne zusätzliche staatliche Angebote abdecken können.

An Omikron angepasste Impfstoffe in Essen

Seit Monaten leben wir jetzt mit der Omikron-Variante des Coronavirus. Mittlerweile gibt es auch Impfstoffe, die an bestimmte Omikron-Varianten angepasst sind. Die STIKO empfiehlt, für alle Auffrischimpfungen ab 12 Jahren vorzugsweise einen dieser an die Variante BA.1 oder BA.4/5 angepassten Impfstoffe. Folgende Personen können eine zweite Booster-Impfung bekommen (also insgesamt die vierte Corona-Impfung), wenn die letzte Impfung mehr als sechs Monate her ist:

Wer gesund und unter 60 Jahre alt ist oder eine 3. Auffrischungsimpfung (5. Impfung) möchte, muss sich vorher gründlich von einem Arzt untersuchen und in einer Arztpraxis impfen lassen.

Angebote für Corona-Impfungen für Kinder

Die STIKO empfiehlt die Corona-Impfung auch für Kinder zwischen 6 Monate und 11 Jahren, wenn Vorerkrankungen bestehen oder Kinder engen Kontakt zu Menschen haben, die aus gesundheitlichen Gründen einen geringeren Schutz vor dem Coronavirus haben. Alle anderen Kinder der Altersgruppe können aber auf individuellen Wunsch ebenfalls geimpft werden. Termine gibt es vor allem bei niedergelassenen Kinderärzten.

Impfstoff von Novavax in Essen

Auch bei uns in Essen ist der proteinbasierte Impfstoff Novavax verfügbar. Mit diesem Impfstoff können sich alle ab 12 Jahren impfen lassen. Schwangeren und Stillenden wird eine Impfung mit diesem sogenannten Totimpfstoff derzeit nicht empfohlen. Für die Grundimmunisierung sind zwei Impfdosen im Abstand von mindestens drei Wochen nötig.

Mehr zum Coronavirus in Essen

Hier findet Ihr alles Wichtige rund um das Thema Corona in Essen.

Weitere Artikel

Wer braucht künftig noch die Corona-Impfung?

Damit nahm die Pandemie ihren Lauf: Vor drei Jahren wurde die erste Corona-Ansteckung in Deutschland bestätigt. Mittlerweile hat sich die Lage beruhigt.

Maskenpflicht im ÖPNV und Isolationspflicht entfallen

Überall in Deutschland werden die Corona-Maßnahmen zurückgefahren. Demnächst fällt wohl in NRW eine weitere Corona-Regel.

Freitesten fällt weg, Isolationspflicht bleibt

Mittlerweile gibt es fünf Bundesländer, die keine Isolationspflicht bei einer Corona-Erkrankung mehr verlangen. Einige weitere Bundesländer werden ab Februar 2023 nachziehen.