Carsharing in Essen: Stadt will mehr Stellplätze einrichten

Die Stadt Essen will mehr Stellplätze zum Carsharing einrichten. Darüber wird am Mittwoch beim Verkehrsausschuss entschieden.

Carsharing Auto Stadtmobil Ruhr
© Stadtmobil

Entscheidung über Carsharing-Stellplätze in Essen

Bislang ist ganz Essen auf jeweils 500 Meter große Quadratflächen aufgeteilt. Pro Quadrat durften vier Carsharing-Stellplätze entstehen. Jetzt wird aber darüber entschieden, ob dieses System aufgelöst wird und weitaus mehr Stellplätze entstehen können. Die Stadt hofft, dass mehr Personen auf Carsharing umsteigen und auf ihre Privatfahrzeuge verzichten. Damit will die Stadt einen Beitrag zum umweltfreundlicheren Verkehr leisten.

Carsharing in Essen demnächst vielleicht stationsungebunden

Bei uns in Essen ist das Carsharing-System stationsgebunden. Personen können mit den Autos also nur von einem Stellplatz zum nächsten fahren. Mit mehr Stellplätzen könnte sich das aber auch ändern. Ob das Carsharing in Essen also auf ein stationsungebundenes ("free-floating") umsteigt, soll am Mittwoch auch entschieden werden.

Weitere Carsharing-Meldungen aus Essen

skyline
ivw-logo