Bombenfragmente an der Helenenstraße in Essen-Bochold gesprengt

An der Helenenstraße in Essen-Bochold sind Teile einer Bombe gefunden worden. Die Fragmente mussten an selben Tag noch gesprengt werden. Eine Evakuierung war nicht nötig. Die Bombe wurde erfolgreich entschärft.

Evakuierungskarte
© Stadt Essen

Teile einer Bombe in Essen-Bochold

Die Bombenteile wurde auf dem Gelände von Essen 51 gefunden. Niemand musste evakuiert werden. Die Mitarbeiter eine nahegelegenen Firma mussten aber in den Räumen bleiben. Es gab aber vier Sperrstellen rund um den Bereich der Baustelle von Essen 51, wo die Fragmente gefunden wurden.

Große Baustelle
Auf dieser Baustelle von Essen 51 wurden die Bombenfragmente gefunden© Kostas Mitsalis/Radio Essen
Auf dieser Baustelle von Essen 51 wurden die Bombenfragmente gefunden
© Kostas Mitsalis/Radio Essen

Sperrungen rund um die Helenenstraße in Essen-Bochold

Der Bereich um die Helenenstraße wurde gesperrt. Der hauptsächliche Sperrpunkt war an der Bottroper Straße Ecke Berthold-Beitz-Boulevard. Eine andere war an der Kreuzung mit der Straße Am Lichtbogen. Sobald der Bereich abgesperrt war, ging alles ganz schnell. Innerhalb von zwanzig Minuten war alles vorbei. Die Bombenfragmente wurden erfolgreich gesprengt. Während der Sprengung hat man in der Nähe eine deutliche Vibration gespürt und drei Knalle gehört.

Mehr zu Bombenfunden in Essen




Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo