Assindia Cardinals: Geld für neue Sportanlage

Für die Sportanlage an der Ruhrtalstraße in Essen gibt es mehr Geld. Dort entsteht ein Zentrum für die Footballer der Assindia Cardinals. Insgesamt wird der Umbau über zwei Millionen Euro kosten.

Bunter Trafo von Innogy bemalt mit Assindia Cardinals-Logo
© Anne Schweizer / Radio Essen

Boden muss ausgepumpt werden

Für die Sportanlage an der Ruhrtalstraße in Essen-Kettwig gibt es mehr Geld. Dort entsteht ein Zentrum für die Footballer der Assindia Cardinals. Deshalb wird der alte Ascheplatz zu einem speziellen Kunstrasenplatz. Außerdem wird ein altes Vereinsheim umgebaut. Für den Gesamt-Umbau hat der Sportausschuss 450.000 Euro zusätzlich genehmigt. Damit sollen teilweise die Kosten für den Parkplatz bezahlt werden. Er muss mit Pumpen aufwändig entwässert werden. Außerdem ist der Boden teilweise verunreinigt und muss auf eine spezielle, teure Deponie gebracht werden. Insgesamt wird der Umbau über zwei Millionen Euro kosten.

Weitere Meldungen aus Essen:

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo