Rot-Weiss Essen will sich gegen Banner wehren

Die Gruppe Junge Patrioten Essen haben in Steele ein Banner ausgerollt und dabei offenbar das RWE-Logo benutzt. Dagegen will der Verein jetzt vorgehen: im Rahmen ihrer rechtlichen Möglichkeiten.

© Markund Endberg

Rot-Weiss Essen verurteilt jede Form der Diskriminierung

Rot-Weiss Essen will sich gegen ein Banner der rechtsgerichteten Gruppe Junge Patrioten wehren. Die Gruppe hatte das Banner im Januar in Steele ausgerollt. Darauf stand "Love Football - hate Antifa", wobei ein "o" durch das RWE-Logo dargestellt wurde. Die Gruppe "Aufstehen gegen Rassismus" sagt, dass sei rassistisch. Sie hat deshalb eine Stellungnahme von RWE gefordert. RWE sagt jetzt, sie würden prüfen, ob die Gruppe das Logo einfach benutzten durfte. Aktuell würden Gespräche mit der Polizei laufen. Grundsätzlich sei RWE weltanschaulich neutral: Der Verein würde es nicht zulassen, sich vor den Karren einer politischen Richtung spannen zu lassen.

Weitere Nachrichten aus Essen


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo