Alter Tank im Boden? Schadstoffe in Essener Wohnhaus

In Essen gibt es ein Rätsel um Schadstoffe in einem Wohnhaus. Schuld könnte ein alter Tank im Boden sein. Die Polizei Essen hat die Ermittlungen übernommen.

Haus Tank Radio Essen
© Radio Essen / Renée Severin

Feuerwehr Essen: Bewohner melden Gasgeruch

Eigentlich melden die Bewohner des Wohnhauses in der Inselstraße nur Gasgeruch. Die Feuerwehr findet aber keinen Gasaustritt. Stattdessen sind andere Schadstoffwerte erhöht. Schnell kommt die Vermutung auf: Im Boden könnte ein alter Tank liegen. Früher war neben dem Haus nämlich eine Tankstelle. Die Polizei Essen möchte jetzt einen Sachverständigen in das Haus schicken. Er soll sich dort umsehen. Ein alter Tank wäre aber möglich: Über ein Leck könnten Schadstoffe ins Grundwasser gelangen und dadurch in die Wasserleitungen kommen. Das könnte auch die Erklärung für den merkwürdigen Geruch sein.

Umweltdelikt? Polizei Essen ermittelt

Sollte die Annahme stimmen, könnte die Staatsanwaltschaft Essen die Geschichte bald übernehmen. Ein alter Tank hätte nämlich eigentlich weggemacht werden müssen. Giftige Stoffe dürfen nicht einfach im Boden gelassen werden. Weil noch nicht klar ist, was die genaue Ursache ist, dürfen die Bewohner erst mal nicht in ihre Wohnungen zurück. Sie sind erst mal in Hotels untergekommen, sagt die Stadt Essen. Das Sozialamt Essen kümmert sich jetzt um sie und schaut, wo sie dann hin können. Einige Familien haben mehrere Kinder.

Weitere Meldungen aus Essen

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo